Dienstag, 15. Dezember 2015

Rezension zu "Der kleinste Kuss der Welt" von Mathias Malzieu

broschiert
carl's books Verlag
135 Seiten
Preis 12,99€
Märchen/Romantik

Meine Lesebewertung :





„Diese Geschichte ist reine Poesie“ Le Monde des Livres



Ein Erfinder trifft auf einem Tanzabend auf die atemberaubende wunderschöne Sobralia. Er nimmt allen Mut zusammen und stiehlt ihr einen flüchtigen Kuss worauf Sobalia unsichtbar wird.

Er möchte sie finden. Mithilfe eines magischen Papageis findet er sie wieder, doch Sobalia hat Angst ihm ihr wahres Ich zu zeigen.



Meine Meinung


Ich habe nun alle bisher erschienenen Bücher von dem Autor gelesen, daran merkt ihr schon, dass ich seine Bücher furchtbar gern habe. Ich finde allein schon die Covers immer was Besonderes, die sind gemalt und wunderschön gestaltet. Man kann sich die Figuren die in der Geschichte mitspielen wunderbar vorstellen. Die broschierten Ausgaben sind zwar etwas teurer, aber lohnen sich allemal auch wenn die Geschichten nie viele Seiten haben.


Zum Inhalt möchte ich nicht viel verraten, da müsst ihr alleine lesen und entscheiden ob euch der Stil gut gefällt. Ich mochte diesen Erfinder der hier alles versucht, diese Frau und ihren Kuss wiederzufinden und dann doch so blind rumläuft und nicht sieht was vor seinen Augen abläuft einfach richtig gern. Er ist mit Feuereifer dabei und lässt nichts aus um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Ob er Erfolg hat, könnt ihr selbst lesen. Ich liebe seinen Schreibstil, seine außergewöhnlichen Ideen die auch immer ein Hauch magisch und ganz viel Märchen enthalten, richtig gern und kann es kaum erwarten wieder was Neues von ihm zu lesen.


Fazit

Dem Autor ist es wieder einmal gelungen, mich für kurze Zeit in eine andere Welt zu entführen. Magisch, märchenhaft und soo romantisch. Genau richtig für einen Nachmittag mit dem Lieblingstee auf dem Sofa.LESEEMPFEHLUNG!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen