Mittwoch, 15. April 2015

Rezension " Josh Malermann" Bird Box schließe deine Augen

Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag,
 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-7645-3121-8 € 19,99


bei 
Penhaligon 




Meine Bewertung 
Zum Inhalt

Ich sehe was, was du nicht siehst…und es ist tödlich!


Malorie lebt mit ihrer Schwester zusammen, als merkwürdige Ereignisse in aller Welt geschehen. Die Zeitungen, Radio und Fernsehen berichten das Menschen sich selbst hingerichtet haben, auch andere Menschen, und dem Wahnsinn befallen sind. Irgendwas ist da draußen, was diese Menschen vorher sahen. Immer mehr Menschen verhüllen ihre Fenster und bleiben im Haus. Wenn sie doch raus müssen, tragen sie eine Augenbinde und dürfen diese auch nicht absetzen. Diese Wesen können überall sein und auch die Tiere können verrückt werden. Keiner ist vor ihnen sicher und Malorie ist schwanger und muss sich und das Kind schützen. 


Meine Meinung zum Buch



Das Ganze wird einmal in der Gegenwart erzählt, 4 Jahre nachdem die ersten Meldungen von diesem Wahnsinn eintraten, zum anderen werden die Anfänge geschildert. Wie es dazu kam wird aber im ganzen Buch nie wirklich aufgeklärt. Dadurch behält das Buch auch bis zum Schluss, diesen Antrieb zu erfahren wie es dazu kam. Es hat mich schon zum Teil sehr irritiert, das es in der Perspektive doch von Kapitel zu Kapitel wechselt und man immer nie weiß, warum das jetzt so ist wie es ist, man freundet sich aber schnell damit an. Das gerade macht das Buch aus, man ist drin und man möchte unbedingt immer weiter lesen und wissen, was Schlimmes als Nächstes passiert. Mich stimmt es auch nachdenklich und man grübelt wie man selbst in so einer Situation handeln würde. Es ist packend, verwirrend und gnadenlos erzählt, zum Teil auch mit Schocker Momenten die vortrefflich eingebaut worden sind. Ja man kann auch Alpträume davon bekommen.

Ich hab das Buch geliebt, gerade auch die Schreibweise, hat mich permanent in seinen Bann gezogen und irgendwie würde ich sehr gern wissen wie es weiter geht oder ob es überhaupt weiter geht. Ich fand das Ende doch ziemlich offen und es lässt Platz für einen zweiten Teil. Klar man könnte auch mit dem Ende leben, aber in meinen Kopf blieben Fragen offen.

Wer Horror und Endzeit Geschichten liebt, wird auch dieses Buch lieben.

Eine dicke Leseempfehlung


Vielen Dank an 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen