Freitag, 10. Oktober 2014

The Walk von Lee Goldberg Kurzfazit

Meine Meinung

Buchdaten

als ebook und amazon crossing Titel
246 Seiten
als ebook 4,99€
als Taschenbuch 9,99€
3 von 5 Buchsternchen





geiles Cover aber....




ja aber was ist mit dem Inhalt.Ich bin auf dieses Buch nur wegen des Covers aufmerksam geworden,hab hier mit einem spannenden Buch gerechnet und wurde nicht befriedigt.Mein Gott das nervt mich schon.Ich hab wenigstens noch bis zum Ende gelesen,obwohl ich nur noch wissen wollte ob seine Frau überlebt hat,denn um wirklich mehr geht es in dem Buch nicht.







Marty überlebt ein starkes Erdbeben und geistert nun durch eine zerstörte Stadt um nach Hause zu kommen zu seiner Frau.Ich dachte noch es könnte spannend werden,gerade wo er auf die ersten Opfer stieß,die er aber nicht mehr retten konnte.Sein ganzes Bestreben gilt jetzt nur noch seiner Frau,nichts und niemand soll ihn mehr ablenken und dann kommt der völlig geisteskranke Buck,der ihn immer wieder nötigt Dinge zu tun die sein Leben gehörig verkürzen könnte.Nichts das ich was, gegen Rettung von Menschen habe,das nicht aber dieser Buck lässt lieber anderen den Dreck machen und macht einen immer wieder ein schlechtes Gewissen und dann wird Marty auch noch von Buck gestalkt. Irgendwann taucht Buck dann doch unter und die Story verliert gehörig an Fahrtwind,es wird quasi noch langweiliger als es ey schon war.Die Story kriecht nur so dahin und ich fange an die Seiten zu zählen,wann es endlich vorbei ist.Also ein paar Zombies und ein paar Gebäudeeinstürze oder ein Plünderermobb hätte der Geschichte beileibe gut getan.

Selbst das Setting wurde nicht mal schön grausig beschrieben,da braucht es viel Fantasie es sich wenigstens selbst vorzustellen.

Sry 3 Sterne aber gerade so.

1 Kommentar:

  1. Danke für deine Rezi! Ich finde das Cover auch total klasse und häte mir daraufhin auch viel von dem BUch versprochen.

    Liebe Grüße, Krissy
    http://tausendbuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen