Mittwoch, 25. Juni 2014

Blessed - Für Dich will ich leben von Susanna Ernst



Taschenbuch
520 Seiten
Sprache deutsch
Preis 16,99€
erscheinen im September 2013



Bewertung 





Was mir als erstes auffiel…
Es ist unglaublich schön gemacht
Es ist unglaublich schwer
Es ist dick, es hat runde Ecken und
Es hat über 500 Seiten
Und diese Seiten sind unglaublich dicht beschrieben.




Auch gefällt mir das Cover unglaublich gut, denn es ist ungewöhnlich, dass die Personen die auf dem Cover abgebildet sind, sich den Figuren im Aussehen im Buch gleichen. Ist mir persönlich noch nie so aufgefallen, aber wenn man den Inhalt kennt und die Figuren auf dem Cover sieht, wie weit doch die Ähnlichkeit vorhanden ist. Hier ist es mir zum ersten Mal so richtig bewusst geworden und irgendwie hat mich das dann doch beeindruckt.



Um was geht es eigentlich?


Ab heute wird alles besser, im Leben von Emily Rossberg, nachdem sie nach den Sommerferien erwacht und zum ersten Mal nicht mehr die Neue an der Schule ist. Noch nicht lange wohnt sie in L.A. und richtig heimisch ist sie auch noch nicht geworden, aber in der Schule möchte sie lieber in der Masse verschwinden, als der Frischling zu sein, den alle anschauen. Damit zieht sie einfach zu viel Aufmerksamkeit auf sich. Heute jedoch wird sie nicht mehr als die Neue angesehen, denn wie in jedem Schuljahr, kommen zu Anfangs immer neue Schüler an die Schule. Doch dieses Mal hat Emily Pech, denn die Neuen entpuppen sich doch nicht als ganz neu, denn die 3 Geschwister kommen nur nach Jahren wieder zurück in ihre Heimat. Lucy und Adrian sind mit ihrer offenen Art, Emily sofort sympathisch, doch ihr Adoptivbruder Noah schlägt so ganz aus der Art. Unheimlich und aufbrausend begegnet er Emily, doch so leicht lässt sie sich nicht abwimmeln. 

Welche Geheimnisse verbirgt er vor Emily?


Meine Meinung


Mich hat das Buch jetzt eine Weile schon begleitet und immer wieder mal hab ich drin gelesen. Ich hatte in der Woche leider auch nicht so viel Zeit, ständig meine Nase ins Buch zu stecken, manches Mal gingen auch nur ein paar Seiten. Ich hab dann aber jedes Mal auch schön abschalten können, auch wenn es nur ein paar Minuten manchmal waren. Es ist jetzt nicht sooo spannend, dass man es kaum aus der Hand legen konnte, es hatte auch nie so fesselnde Momente, wo ich dachte, ich kann nicht aufhören. Nein das alles hat es nicht wirklich, vielleicht zum Schluss hin, gab es ein paar Seiten die doch einen schon etwas in Atem gehalten haben, wobei das jetzt auch nicht soo riesig war. Ich möchte auch nicht spoilern, aber diese Fantasy Elemente, fand ich gut, hätten aber auch nicht sein müssen. Ich glaube auch ohne das, wäre eine schöne Geschichte möglich gewesen. Das empfand ich ehr als Dreingabe, nicht als Muss.

Ich finde ich kann nicht sagen, das wäre ein nettes Buch für zwischendrin, denn das ist es auf jeden Fall, mal überhaupt nicht. Hier muss man sich auf die Geschichte schon einlassen, auch das es einen doch eine ganze Weile begleitet, aber wirklich bereut hab ich dies nicht. Ich wollte es einfach lesen, weil ich wissen wollte was mit diesen Noah los ist und zum Glück erfährt man es auch nicht gleich zu Anfangs, es bleibt also immer noch was über, was man noch wissen möchte und warum das Ganze auf diese Schiene gedrückt wird. Also es hält den Leser bei der Stange, das Buch doch irgendwie nicht wegzulegen, sondern wirklich auch weiter zu lesen. Das fand ich sehr positiv.
Die Charaktere fand ich nett aber nicht besonders tiefgründig, wobei ich mich manches mal gefragt habe, was Emily an diesen Typen fand, außer dass er sooo gut aussah.

Trotzdem war ich mehr als befriedigt als ich das Buch zu geklappt hatte, hat kein schlechtes Gewissen es zu lesen und könnte es hiermit auch empfehlen. Der Schreibstil ist auch echt toll, sehr leicht und verständlich, trotzdem wird man nie unterfordert.


Kurzfazit

Der bis hierhin schon gelesen hat, der hat nun auch Interesse an dem Buch gezeigt, muss es nun aber auch lesen um sich eine eigene Meinung zu bilden. Bin gespannt auf dein Urteil. schreib mir mal…



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen