Dienstag, 6. Mai 2014

Rezension zu " Es duftet nach Sommer" von Huntley Fitzpatrick

Buchdaten und meine Bewertung

gebunden 

cbj Verlag

Preis 16,99€

auch als ebook erhältlich

Neuerscheinung

Meine Bewertung







Ausgerechnet der reiche und verwöhnte  Cassidy Somers muss auf ihrer geliebten Insel, als Gärtner arbeiten. Was hat der nur angestellt? Anders als Gwen die befürchtet sich wie ihre Eltern, durch miese Jobs über Wasser halten zu müssen. Die reichen Kids vom Festland wissen gar nicht wie beschwerlich das Leben auf der Insel ist. Gwen nimmt einen Job als Gesellschafterin einer alten aber reichen Frau an und muss nun Seite an Seite mit Cass zusammen arbeiten. Ob das gut geht?



 Meine Meinung


Zwischen Hummer und Tee beginnt ganz langsam sich eine kleine Liebesgeschichte zu entwickeln, die keine lauten Töne braucht, aber eine Portion Humor.

 Humor ist wenn man lacht und ich hatte einige Momente in dem Buch, die mich zum Schmunzeln und lachen brachten. Irgendwie sind beide so süß und unbeholfen. Ich mochte Gwen und Cass sehr. Beide sind so unterschiedlich und auch wieder nicht. 

Gwen und Cass entwickeln sich laufend weiter und man ist als Leser mittendrin und man genießt so deren Gefühlswelt, die die beiden so bereitwillig offen legen.

Ich hatte mit dem Buch wieder ein Glücksgriff, ich mochte schon das erste Buch von der Autorin “ Mein Sommer nebenan“.



Wer die Geschichte mochte, wird auch diese lieben. Ein spritziges und vergnügliches Sommerbuch.

Kommentare:

  1. Ich kenne "Mein Sommer nebenan" noch gar nicht, aber nach diesem hammer Buch muss ich das nachholen. Ich habe mich total in die Figuren, das Setting und den Schreibstil verliebt, ein absolutes Highlight.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird dir auch ein Sommer nebenan gefallen,ich hab es geliebt.LG Aleena

      Löschen