Montag, 27. Januar 2014

Rezension zu Love Train von Katrin Lnkers

Buchdaten

304 Seiten

Coppenrath Verlag

HC

Preis 12,95€

Meine Bewertung








Lena steckt in einer Zwickmühle, denn ihre Schwester möchte eine vierwöchige Interrail reise quer durch Europa machen. Die Eltern jedoch möchten Juli nicht alleine reisen lassen und verdonnern deren Schwester Lena mitzufahren und auf ihre Schwester aufzupassen. Eigentlich sollte die beste Freundin von Juli mitreisen, diese hat sich jedoch vor der Reise das Bein gebrochen. Da Lena das Abschiedskonzert von ihrer Lieblingsband gern sehen möchte, willigt sie dann doch ein. Mit einem Reiserucksack, einem Tagebuch und ihrem ganzen gesparten Geld machen sich die Schwestern mit dem Zug auf, doch niemand hat an die Tücken dieser Reise gedacht, denn es läuft nicht ganz so prima wie gedacht. Sie treffen 2 junge Männer und gehen eine verrückte Wette ein und liefern sich ein heißes Rennen durch Europa.


Was für eine verrückte Geschichte!


Was kann man dazu noch sagen? Sie ist lustig erzählt, hat einen sehr lockereren Schreibstil und ist für die jüngeren Leser, genauso für die älteren Leser ganz interessant. Wer träumt nicht davon, selbst mal so was zu erleben? Jetzt nicht ganz so wie die beiden, mit nicht ganz so vielen Auf und Ab's, aber die Idee ist mal richtig abgefahren.

Die beiden Schwestern verstehen sich eigentlich zu Anfangs nicht so gut, aber man merkt wie beide sich auch langsam während der Reise als Schwestern näher kommen und wie auch beide sich viel besser kennen lernen. Viel miteinander hatten sie wohl nicht zu tun, wenn der eine die Schwächen und Stärken des anderen  bisher nicht kannte. Irgendwie witzig, aber auch sehr unterhaltsam gemacht.
Alles in allem, kann man hier eine Kurz-Reise in Gedanken erleben, denn das Buch liest sich sehr schnell weg. Für längeren Spaß hätten es durchaus ein paar Seiten mehr auch getan.


Lesenswert, wer was für zwischendurch zum abschalten brauch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen