Sonntag, 3. November 2013

Glatt gelogen- Die schrägste Familie der Welt von Heidi Linde

Buchinfo

Kinder/Jugendbuch ab 10 Jahren

Dressler Verlag

224 Seiten

Meine Bewertung 








Auch das noch: Pym Pettersson soll eine wahre Geschichte, von ihrer Familie in der Schule vortragen, doch Pym denkt nicht dran, sie möchte lieber was völlig Erfundenes vortragen, damit die Klasse sieht, wie interessant ihre Familie ist. Pyms Familie ist aber wirklich sehr abgefahren und jeden Tag passiert was neues, doch Pym merkt nicht, wie interessant das wahre Leben in ihrer Familie sein kann. Sie ist davon überzeugt nur eine Lügengeschichte, ist eine gute Geschichte.

Mein Fazit

Mehr gibt es an Zusammenfassung auch schon nicht zu sagen, aber die Geschichte ist lustig erzählt und der Schreibstil  schon für 10 jährige interessant. Ich konnte der Pym nicht immer folgen, bin wohl schon zu alt dafür. Ich brauch auch nicht den mahnenden Zeigefinger ausstrecken um Pym zu sagen, bleib bei der Wahrheit, allein wie Pym zu ihrem Namen kam, hätte als Geschichte schon völlig ausgereicht. Pym schreibt eine Lügengeschichte nach der anderen um von Ihrer Familie abzulenken  aber jedes Mal erwischt sie die Lehrerin beim Lügen und dabei möchte sie Pym sagen, schreib doch endlich was Wahres.


An sich für  Mädels ab 10 Jahre zu empfehlen, für Erwachsende nicht wirklich interessant geschrieben. Gebe aber volle Punktzahl, denn wäre ich 10 Jahre beim Lesen, gewesen, hätte ich auf jeden Fall viel Spaß mit Pym und ihrer schrägen Familie gehabt.


Ich habe zirka 3 Stunden gebraucht um das Buch zu lesen,da die Schrift doch sehr groß ist und der Text einfach auch sehr leicht zu lesen ist.Ich würde, das Buch auch mehr Mädels empfehlen,weil die Hauptperson doch ein Mädchen ist,auch wenn Pym so vom Namen her, ein Junge sein könnte.das hab ich aber auch erst nach ein paar Seiten gemerkt.

Ich habe es versucht meinen Sohn anzudrehen,er solle es mal lesen,aber als ich meinte das die Hauptperson ein Mädel ist,war er weg vom Fenster.Da liest er lieber Gregs Tagebuch.

Kommentare:

  1. Hey,
    das klingt wirklich witzig und süß :)
    Ich finde es immer recht schwer mit der Alterseinschätzung vor allem ab 10 Jahren.
    Den einen ist es dann zu kindisch für die anderen aber wiederum altersgerecht :)
    Ich merks ja auch bei meiner Nichte und meinem Neffen. Beide sind völlig unterschiedlich im jeweiligen Alter :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich glaube man kann das Buch auch ab 8 Jahren lesen,aber das Pym knapp 11 ist,meine ich das es so ab 10 Jahren mehr Sinn macht. LG Aleena

      Löschen
    2. Ich richte mich da auch meist nach Verlagsangaben oder eben dem Hinweis das ich es nicht einschätzen kann. Ich denke aber auch das Eltern es eh am besten wissen was sie ihren Kindern geben können :)
      LG Ela

      Löschen