Samstag, 30. November 2013

Days of Blood and Starlight zwischen den Welten von Laini Taylor (Kurzfazit)

Buchdaten

600 Seiten

HC kostet 16,99

FJB Verlag












kleines Fazit da zweiter Teil

Um was es geht möchte ich nicht noch einmal zusammen fassen,zumal es eh ein zweiter Teil ist.

Ich fand die Geschichte sehr düster und bedrückend und ich hatte auch Probleme mich wieder in die Handlung einzulesen.Ich finde das Buch jetzt nicht schlecht,ganz im Gegenteil,es ist gut geschrieben und hat auch seine Sterne verdient,trotzdem kam ich schwer rein und als ich endlich drin war,fiel die Handlung irgenwie sehr düster ohne Hoffnung aus.

Auch die Liebe zwischen Karou und Akiva fand keine Handlung,sie wurde einfach abgeschnitten,indem sie getrennt worden sind.Ich finde das schade und hoffe auf den dritten Teil,da es ja nun wieder etwas Hoffnung gibt.Ich weiß nur nicht ob ich diesen dann auch lesen werde,denn bis dahin hab ich Teil 1 und 2 schon wieder vergessen.Allgemein fand ich Teil 1 großartig und Teil 2 etwas schwächer. 
Mal sehn was kommt...

Sonntag, 24. November 2013

Lockwood & Co - die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud

Buchdaten

432 Seiten als HC(auch als ebook)

CBj Verlag

Preis HC 18,99€

ebook 14,99€

ab 12 Jahren

Meine Bewertung 






Die Agenten von der Agentur Lockwood & Co jagen Geister, Ghole und viele andere Besucher und leben und arbeiten in London. In der Nacht treiben sich allerhand Besucher in der Stadt rum, Geisterwesen aller Art und Typen. Es gibt Typ 1 bis 3, wobei 3 die allerschlimmsten sind. Die Menschen haben Angst und versuchen ihre Häuser mit Eisen zu schützen, die die Geister wohl abhalten ins Haus zu kommen, aber die Geister spuken auch in Häusern, wo sie ihr Leben unerwartet verloren haben. 
Doch inzwischen gibt es nicht nur Lockwood, als Agentur, sondern auch andere Agenturen, die inzwischen wie Pilze aus dem Boden geschossen sind. Bei einem der letzten Fälle, hat Lockwood und seine Mannschaft ein Haus abgebrannt, und sie sollen dafür nun bezahlen, sonst können sie ihre Agentur schließen. 

Hoffnungslosigkeit macht sich breit, denn sie bekommen seit dem Unfall keine Aufträge mehr. Doch dann flattert ihnen einen höchst gefährlicher Auftrag ins Haus. Den müssen sie annehmen, aber dieses Haus ist das Böse…

 Mein Fazit

Was soll ich zu diesen Buch noch sagen, man muss es einfach lesen. Es ist super spannend und richtig gut geschrieben. 
Ich liebe Bücher über Geister und dieses ist randvoll mit Geistern aller Art.

Ich habe es immer abends im Bett gelesen, mich zwar jetzt nicht gefürchtet, aber jede Seite genossen.
Ich könnte euch nun erzählen, wie mein Film im Kopf aussah, aber keine Ahnung ob ihr mich dann auslacht.

 Also nicht lachen, aber ich habe mir den Lockwood und seine Mannschaft aus Professor Layton, vorgestellt. Irgendwie hatten die so Ähnlichkeit, oder auch nicht, aber ich musste immer daran denken. Okay das nimmt vielleicht den Gruselfaktor etwas raus, aber mein Kopf wollte einfach an nichts anderes denken. Der Zylinder hat zwar gefehlt bei Lockwood, aber egal.

Ich hatte meinen Spaß mit dem Buch und mit der Agentur und kann das Buch euch wärmstens ans Herz legen.

Großartig in Szene gesetzt. Lesen unbedingt nötig!!!

Donnerstag, 21. November 2013

Legend - Fallender Himmel von Marie Lu

Buchdaten und Bewertung

Hardcover mit 364 Seiten

Teil 1

Loewe Verlag

Preis 17,95 €

Meine Bewertung 







zum Inhalt

Eine Geschichte in einer Welt der Unterdrückung und eine Liebe die zur Legende wird.
Es geht hier um Day und June die in einer Welt leben die  von einem Regime der Unterdrückung geführt wird. Auf der einen Seite steht Day, seine Familie ist arm und Day gilt als tot um seine Familie zu schützen. Seine Mutter und seine beiden Brüder leben in Armut und auch immer in Angst, das sie die Seuche bekommen, denn das Seuchenmedikament ist zu teuer für die Familie. Day beobachtet seine Familie aus der Ferne und lässt durch seinen großen Bruder immer wieder was da, damit sie es leichter haben. Als sein kleiner Bruder von der Seuche befallen wird, muss er schnell zu Geld kommen um das Leben seines Bruders retten zu können.

Auf der anderen Seite steht June, sie lebt im Reichenviertel, ihre Eltern sind umgekommen und nun kümmert sich ihr großer Bruder um sie. Bei dem großen Test ist sie mit der vollsten Punktzahl ausgezeichnet worden und hat eine glänzende Zukunft vor sich. Doch als Junes Bruder getötet wird, macht sie sich auf die Spur nach dem Mörder, denn dieser ist Day, der meist-gesuchte Verbrecher der Republik.




Meine Meinung


Kurz gesagt, das Buch ist toll. Was kann ich noch hinzufügen, was andere noch nicht gesagt haben?

 Es haben bestimmt schon ganz viele das Buch gelesen oder sowieso vor, also kann ich nur sagen. Lest es endlich!!!

Es ist so spannend das ich es kaum aus der Hand legen konnte, ich war gefangen in dieser Welt, die sehr unfair zu den Menschen ist, aber es steckt auch so viel Wahrheit dahinter, das Leben ist nicht fair zu einen und man muss kämpfen um was zu erreichen. Genau das zeigt sie Geschichte und gerade das hat mich so magisch angezogen. Dann die tolle Liebesgeschichte, man kann gar nicht glauben, dass es passiert, weil beide, unterschiedlicher nicht sein können.

Ich finde es grandios erzählt, die Autorin trifft mein Nerv und schreibt auch so wundervoll, man möchte einfach nur noch den zweiten Teil lesen, den ich leider noch nicht habe. Das macht mich gerade etwas traurig, da ich so gern wissen würde wollen, wie es weiter geht.


LESEN aber zackig!!!!

Montag, 18. November 2013

Wo Schneeflocken glitzern von Cathryn Constable

Buchdaten

Hardcover aus dem Chicken House Verlag

Preis 16,99€

329 Seiten

mit Lesebändchen

Meine Bewertung

3 von 5 Buchsternchen




Zum Inhalt

Durch einen dummen Zufall, bekommt Sophie die Chance mit ihren Freundinnen, mit auf Klassenfahrt nach Russland zu fahren. Sophie muss dazu die Unterschrift auf dem Papier fälschen, denn ihr Vormund, würde die Kosten für die Klassenfahrt nie bezahlen, denn diese reist lieber in der Weltgeschichte rum, statt sich um ihr Mündel zu kümmern. Doch das darf das Internat nicht wissen. Sophie und ihre Freundinnen Delphine  und Marianne wohnen zusammen im Internat. Delpine ist hier das reiche verwöhnte Mädel und würde lieber dahin fahren wo es warm ist, statt in die eisige Kälte Russlands. Marianne ist die Kluge, die ihre Nase, lieber in Bücher steckt, statt im eisigen Russland sich die Nase abzufrieren.

Doch trotzdem wollen sie das Beste draus machen und Sophie fühlt sich wie im Märchen, denn ihr Vater hat vor seinem Tod, ihr immer Geschichten aus Russland erzählt und nun darf sie in das Land, wo sie unbedingt schon immer wollte.

Doch als sie ankommen, verschwindet ihre eigentliche Betreuerin aus dem Zug und lässt die Mädels einfach auf sich allein gestellt, zurück. Der Zug Kontrolleur wirft sie genau da raus, bis wo die Fahrkarten reichen und sie stehen auf einen verlassenen Bahnhof und kein Mensch weit und breit. Es ist eisig kalt und die Mädels müssen unbedingt schnell einen Unterschlupf finden, um nicht zu erfrieren.

Als ich das Buch schon gesehen habe und gelesen habe, worum es in dem Buch geht, wollte ich es gern lesen. Denn es ist kalt und eigentlich passt es gut zur Jahreszeit. Das Glück war auf meiner Seite und ich habe es gewonnen und durfte es testlesen. Als ich es in den Händen hielt, war ich doch sehr verblüfft, wie schön das Cover und auch die Seiten im Buch aussehen. Es gibt Schneeflocken auf jeder Seite und besonders toll, sehen die Kapitelanfänge aus. Schneeflocken die über die Seite schweben, einfach toll.

Ich muss trotzdem sagen, dass ich den Preis von fast 17€ nicht gerechtfertigt finde, gerade für Kinder und Jugendliche kein unerhebliches Auswahlkriterium. Das hätte man, meiner Meinung, nicht zu tief in die Tasche gegriffen werden sollen. Aber leider bestimmen nicht die Leser die Preise.

Die Geschichte liest sich flüssig und leicht verständlich auch die Spannung bleibt erhalten, auch wenn auf dem Klapptext, schon kräftig gespoilert wurde. Die Hälfte davon liest man schon allein da durch, bis endlich was kommt was hinten noch nicht verraten worden ist. Ich finde es persönlich schade, das bei einer Zusammenfassung so viel gespoilert wird, wo bleibt denn die Spannung? Also am besten hinten nicht draufschauen um was es geht.

Die Charaktere, also die Mädels finde ich doch sehr unterschiedlich, trotzdem scheinen sie sich zu verstehen, wie das geht weiß ich auch nicht. Ich hätte schon am liebsten Delpine die Augen ausgekratzt(was ist das eigentlich für ein Name?).Ab und an ist sie so kratzbürstig und eingebildet. Ich habe nicht verstanden warum sich die Mädels so gut verstehen. Sopfie ist ehr das ruhige Mädel, leider auch so arm, das ihre Pullover Löcher haben( hmm das dazu das Internat nichts weiter macht, ist unklar) und Marianne ist das kluge Gehirn, sie liest ja auch und weiß fast alles, was sie auch immer wieder verlauten lässt. Sie mochte ich irgendwie.

Von der Prinzessin will ich gar nicht erst anfangen, dann werde ich gar nicht mehr fertig.(Augen roll)

Alles in allem eine nette kalte Geschichte(bibber) die man eben mal wunderbar in ein oder zwei Nachmittagen weg lesen kann. Nichts Besonderes aber es bleibt trotzdem im Kopf.

Viel Spaß beim Lesen!!


Freitag, 15. November 2013

Die Erleuchtete - Das Dunkel der Seele von Aimee Agresti

Buchdaten

TB Preis 12,99€

Teil 1 (Teil 2 im Dezember 2013)

576 Seiten

Jugend Fantasie

Goldmann Verlag

Meine Bewertung 





Um was geht es?

Haven ist ein 16 jähriges ganz normales stilles Mädchen, das kaum auffällt. In der Schule wird sie übersehen oder gar nicht erst wahrgenommen. Sie ist eine gute Schülerin und lebt bei einer Ärztin die sie als Baby adoptiert hat. Im Krankenhaus wo ihre Pflegemutter arbeitet, hilft Haven oft aus und ist auch sehr beliebt bei den Patienten. Auch fotografiert sie gerne und ist darin auch richtig gut. Sie weiß nicht woher sie kommt, wer ihre Eltern sind, sie wurde einfach gefunden und hatte Glück mit ihrer Pflegemutter die sie gleich ins Herz geschlossen hat.


Als Haven ein Praktikum  im besten Hotel Chicagos machen darf, ist Haven ziemlich beeindruckt von der glamourösen Chefin und möchte ihr unbedingt gefallen. Aurelia ist die Chefin des Hotels und ihr Assistent Lucian beeindruckt Haven gewaltig. Haven fühlt sich in einer anderen Welt, wo es so viel Luxus gibt und alle Angestellten so perfekt scheinen und auch Lucien findet Gefallen an Haven und flirtet mit ihr.


Mein Fazit

Haven ist eine starke Heldin, die sich mit der Zeit in ihrer Rolle einlebt und auch gut agiert, auch wenn sie manchmal Sachen tut, die man als Leser in Frage stellt, wie z.b die Sache mit dem Buch, welches ihr Anweisungen gibt und diese dann von Haven auch befolgt werden. Klar ist das für uns unbegreiflich. Wie kann sie Anweisungen von einem Buch ohne Absender entgegennehmen und auch noch befolgen, wenn sie nicht weiß wer dahinter steht? Aber sehen wir die Umstände in denen sie schnell begriffen hat, dass sie und ihre Freunde in Gefahr schweben, kann man es doch nachvollziehen, das sie versucht alles zu tun um ihnen zu helfen.

 Ich konnte mich in Haven sehr gut rein versetzen und gerade das macht die Geschichte auch lesenswert. Es ist eigentlich eine ruhige Fantasie Geschichte und war auch nie langweilig egal wie dick das Buch erscheint. Es hätte noch dicker sein können, ich hätte auf jeden Fall bis zum Schluss durchgehalten. Allein der Schreibstil ist wunderbar leicht und flüssig und macht einfach Spaß, beim Lesen.

Alles in allem ein guter erster Teil und ich bin wieder einmal mehr begeistert, von einer Engel, Teufel Geschichte. Es können somit weitere folgen.

Mittwoch, 13. November 2013

Rabenfeuer - Die Flammen der Göttin von Dana Graham

Buchdaten

nur als ebook erhältlich

Preis 3,99€

355 Seiten

Meine Bewertung



Fantasie




Zum Inhalt

Eine Prophezeiung der Göttin besagt, dass der erstgeborene Sohn von König Wegon, die Macht haben wird, die Länder zu vereinen und Frieden zu bringen. Doch der erstgeborene Sohn wurde von der Göttin gezeichnet  und ist in den Augen des Königs nicht sein Sohn. Er verbannt seine Frau und sie muss fortan im Exil leben. Raven wächst auf und wird Wasserträger, doch eigentlich möchte er Krieger werden. Inzwischen ist der König gestorben und sein Sohn Heron herrscht über das Land. Er will die Prophezeiung erneut gedeutet haben und schickt Raven zum Tempel der Göttin um zu spionieren, zur Not auch mit Gewalt. Raven freundet sich mit der Seherin an und als es zum Krieg kommt, flieht er mit ihr.


Mein Fazit

Das erste was ich sah, war das wunderschöne Cover, es verspricht Spannung und Magie. Ich wollte es unbedingt lesen.
Auch der Titel des Buches ist sehr gut gewählt, denn es passt gut zur Geschichte und könnte nicht besser gewählt worden sein.

Die Geschichte versprüht auch ein Hauch von Magie und auch eine Romanze ist dabei. Genau mein Ding.
Die Charaktere Raven, Kara und auch Gorik der Rabe, sind fein ausgearbeitet und wachsen einem beim Lesen immer mehr ans Herz. Nur dieses Unentschlossene hin und her der beiden, ging mir doch schon etwas auf die Nerven. Irgendwie hat es aber dazu beigetragen das diese doch sehr lebensnah ausgearbeitet worden sind. Es passt auch zur Geschichte, die beiden machen in kurzer Zeit eine große Veränderung durch.

Auch die Blickwinkel aus denen die Geschichte zusammengesetzt wurde, wurden sehr gut gewählt. Man konnte Raven genauso gut folgen, wie Kara.


Alles in allem ein sehr gutes ebook das sich locker und leicht lesen lässt und ich bin sehr zufrieden mit dem Gesamtwerk.

Sonntag, 10. November 2013

Frostfluch Myhtos Academy 2 von Jennifer Estep Kurzfazit

Buchdaten

392 Seiten

IVI Verlag

Preis 14,99€

Taschenbuch

Meine Bewertung







Kurzfazit

Man muss diese Reihe lesen,denn es macht einfach unglaublich Spaß.

Im zweiten Teil fahren,die Schüler wie jedes Jahr zu einem Skiausflug und auch Gwen ist das erste Mal mit dabei.Natürlich muss Gwen aufpassen,denn die Schnitter sind ihr auf den Fersen. 

Auch die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Logan kommt dabei nicht zu kurz.

Im Skiresort angekommen,lernt sie einen super süßen Typen mit Namen Preston kennen und dieser scheint ein besonderes Interesse, an Gwen zu verfolgen.

wunderbare Fantasie die man so richtig genissen kann,wenn es draußen schneit.

Liest sich weg wie nichts und lässt einen nicht mehr los.


Absolute Kaufempfehlung 



Mittwoch, 6. November 2013

Wenn die Nacht in Scherben fällt von Anika Beer

Buchdaten

416 Seiten

Preis 12,99€

broschierte Ausgabe

Fantasy Genre

CBJ Verlag

Meine Bewertung  3 von 5 Buchsternchen






Es geht um Nele, für die Träume schon immer was Besonderes waren, denn als Klarträumerin, kann sie ihre Träume leiten. Das heißt sie kann träumen was sie möchte, wie lange und sie kann auch am nächsten Tag wieder genau an der Stelle, ihren Traum beginnen, wo sie letzte Nacht aufgehört hat. Nele zieht mit Ihrer Mutter von München nach Erlfeld und kommt nun in eine neue Schule. Ihre Mom wurde versetzt um jetzt ein kleineres Kosemtikstudio mitzuleiten. Nele lernt schon gleich vor Ankunft in der neuen Schule Jari kennen, denn als sie vor seiner Wohnung steht, wäre sie beinahe von einem Fernseher erschlagen worden. Beide sind sich gleich zu Beginn sehr sympathisch und hoffen auf eine gemeinsame Zukunft. Doch Jary erlebt im wahren Leben einen Alptraum, aus dem er entfliehen möchte und verschwindet kurze Zeit später spurlos. Wird Nele ihn finden?




Eigentlich hat mir die Geschichte gut gefallen, gerade weil es sich von anderen Büchern abhebt und mal ein ganz anderes Traumlandbuch ist. Es geht um Träume und auch um Liebe, wobei die sich nicht wirklich entwickeln konnte, da beide getrennt worden sind. Der eine ist in der Traumlandschaft verschwunden und das Mädchen versucht ihn, als Klarträumerin aus dem Reich der Träume zu retten. Emotional treffen beide nicht lange aufeinander, so dass sich dort, eigentlich auch nichts ergeben hätte können. 

Die Charaktere sind dadurch sehr blass geblieben und haben mich somit auch nicht berühren können. Von der Geschichte betrachtet, liest es sich ansonsten gut und auch fesselnd, aber auch nur, auf den letzten 150 Seiten. Mir ist klar geworden, dass ich es lesen konnte, aber dass mir auch nichts fehlt, wenn ich es nicht gelesen hätte.
Auch ist mir hier sehr stark aufgefallen wie vorhersehbar die Geschichte ist.
 Ich wusste immer wenn die Autorin einen kleinen Wink gegeben hat, was nun kommt, oder wer das ist. Auch das Ende konnte ich mir denken. Wo bleibt da der Spaß am Lesen, gerade das ist es doch was mich durch die Geschichte zieht, wenn es doch anders kommt, wie man denkt? 

Also deswegen bekommt, die Geschichte auch nur 3 Sterne. 

Ich hab ja noch ein Buch von Ihr auf dem SUB stehen und hoffe das dieses mich einfach mehr fesselt.





Sonntag, 3. November 2013

Glatt gelogen- Die schrägste Familie der Welt von Heidi Linde

Buchinfo

Kinder/Jugendbuch ab 10 Jahren

Dressler Verlag

224 Seiten

Meine Bewertung 








Auch das noch: Pym Pettersson soll eine wahre Geschichte, von ihrer Familie in der Schule vortragen, doch Pym denkt nicht dran, sie möchte lieber was völlig Erfundenes vortragen, damit die Klasse sieht, wie interessant ihre Familie ist. Pyms Familie ist aber wirklich sehr abgefahren und jeden Tag passiert was neues, doch Pym merkt nicht, wie interessant das wahre Leben in ihrer Familie sein kann. Sie ist davon überzeugt nur eine Lügengeschichte, ist eine gute Geschichte.

Mein Fazit

Mehr gibt es an Zusammenfassung auch schon nicht zu sagen, aber die Geschichte ist lustig erzählt und der Schreibstil  schon für 10 jährige interessant. Ich konnte der Pym nicht immer folgen, bin wohl schon zu alt dafür. Ich brauch auch nicht den mahnenden Zeigefinger ausstrecken um Pym zu sagen, bleib bei der Wahrheit, allein wie Pym zu ihrem Namen kam, hätte als Geschichte schon völlig ausgereicht. Pym schreibt eine Lügengeschichte nach der anderen um von Ihrer Familie abzulenken  aber jedes Mal erwischt sie die Lehrerin beim Lügen und dabei möchte sie Pym sagen, schreib doch endlich was Wahres.


An sich für  Mädels ab 10 Jahre zu empfehlen, für Erwachsende nicht wirklich interessant geschrieben. Gebe aber volle Punktzahl, denn wäre ich 10 Jahre beim Lesen, gewesen, hätte ich auf jeden Fall viel Spaß mit Pym und ihrer schrägen Familie gehabt.


Ich habe zirka 3 Stunden gebraucht um das Buch zu lesen,da die Schrift doch sehr groß ist und der Text einfach auch sehr leicht zu lesen ist.Ich würde, das Buch auch mehr Mädels empfehlen,weil die Hauptperson doch ein Mädchen ist,auch wenn Pym so vom Namen her, ein Junge sein könnte.das hab ich aber auch erst nach ein paar Seiten gemerkt.

Ich habe es versucht meinen Sohn anzudrehen,er solle es mal lesen,aber als ich meinte das die Hauptperson ein Mädel ist,war er weg vom Fenster.Da liest er lieber Gregs Tagebuch.