Mittwoch, 30. Oktober 2013

Weihnachtsglitzern von Mary Kay Andrews

Buchdaten

TB aus dem Fischer Verlag


Preis 8,99€


235 Seiten


Original Titel: Blue Christmas


Meine Bewertung:    3 von 5 Buchsternchen




Die schönste Zeit des Jahres steht wieder an und Eloise freut sich darauf schon das ganze Jahr, denn dieses Jahr möchte sie den Dekorier Wettbewerb, von Savannah gewinnen. Eloise besitzt ein wunderschönes kleines Antiquitätengeschäft und nimmt sich jedes Jahr vor es besonders zu Weihnachten, zu dekorieren. Ihr Freund Daniel betreibt ein kleines Restaurant und hat gerade zu Weihnachten, besonders viel zu tun. Gern würde Eloise im Kreise der Familie feiern und hat sich was ganz besonderes dazu ausgedacht, denn Daniel hat fast keinen Kontakt zu seiner Familie. 
Doch es kommt noch dicker, denn ein Einbrecher treibt auch noch sein Unwesen. Komisch ist das dabei nie ernsthaft was wegkommt, sondern nur das Essen für die Juri oder das dieser mal eine Nacht,in ihrem dekorierten Schaufenster schläft. Auch die Nachbarn im Geschäft gegenüber, macht ihr scheinbar Probleme, denn die Besitzer spähen sie aus. Wer wird den Preis für das schönste Schaufenster abstauben?


Vorweg sei gesagt, ich liebe das Cover. Es ist mir sofort ins Auge gesprungen, als ich es das erste Mal gesehen habe. Ich wollte es unbedingt lesen und hatte wieder Glück, das Buch gewonnen zu haben. Ich finde auch die Aufmachung im Buch ganz toll, so gibt es eine Liste der Musik, welche man beim Lesen hören kann und natürlich auch noch einen Anhang, wo es Rezepte und einige andere kleine Godets versteckt sind. Ich finde das ist auf jeden Fall eine tolle Idee und wertet das Buch somit auch auf.


Jetzt kommen wir zur dem Inhalt. Leider war ich viel zu schnell fertig mit dem Buch, denn die Seitenzahl ist sehr überschaubar, auch die Schrift ist ziemlich groß, so dass man an einem Nachmittag auch mit dem Buch fertig werden kann. So richtig viel gab es in der Geschichte nicht zu lesen, auch fehlten mir die Spannung und der Witz. Ich hab nicht wirklich viel lachen können. Klar es liest sich rasch durch, denn der Schreibstil ist locker und leicht, halt ein Buch welches man schnell lesen kann. 

In Weihnachtsstimmung hat es mich nun nicht gebracht, vielleicht war es noch zu früh, das Buch zu lesen, da das Wetter noch keine Weihnachtsstimmung aufkommen lassen will. Auch im Buch hab ich die Schneeflocken vermisst, es gibt einfach keine, noch nicht mal knackig kalt war es. Da kommt nicht wirklich Stimmung auf, das stell ich mir einfach anderes vor. Auch gemütlich wurde es nicht, alles wird zu schnell abgehandelt, dass man das Gefühl hatte, die Autorin hatte keine Zeit und wollte hier nur fertig werden.


„Aber hee,für einen ruhigen Nachmittag im Dezember kann man es gut lesen“

Kommentare:

  1. Howdie Kamerad!
    Sorry wenn ich störe oder der Kommentar nicht ganz zum Post passt, aber hast du vielleicht Lust auf eine Fantasy-Lesenacht die Dritte - Lesen bis uns Flügel wachsen vom Feinsten? :D ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ines.Leider im Moment nicht,da ich total erkältet bin und so schon schlecht schlafen kann.Da ich auch jeden Tag um 6 Uhr früh raus muss und am WE meist dann nicht mal ausschlafen kann,schlafe ich lieber in der Nacht.Trotzdem viel Spaß euch.LG Aleena

      Löschen