Dienstag, 6. August 2013

Herzblut: Wo die Liebe tötet von Jennifer Shaw Wolf

Buchdaten

Preis 12,99€

broschiert

Jugendthriller

416 Seiten

Lesealter ab 14 Jahren

Meine Bewertung 





Zur Geschichte


Eine Nacht die Allies Leben für immer verändert hat. Trip ist tot, zurück bleiben nur noch ihre Narben und keine Erinnerung was passiert ist. Doch die Blicke in der Schule und ihrer Umgebung sprechen eine andere Sprache. Man glaubt zu wissen, was man nicht weiß und vermutet Dinge die nicht wahr sind. Allie kann sich vor niemanden offenbaren, denn jeder liebte Trip. Doch Trip war ein böser Junge….



Mein Fazit


Ich mag gar nicht so viel verraten, denn ich möchte euch nicht die Spannung nehmen. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam zu lesen, gerade auch die Rückblenden die uns Leser zeigen sollen wie abgrundtief böse Trip zu Allie war. Ja Liebe macht blind und Allie war lange Zeit blind. Nun lebt sie mit diesem Schicksal, wo jeder mit dem Finger auf ihr zeigt und keiner wissen will, wie Trip in Wirklichkeit war. Nur Blake, ein Freund aus Kindertagen, versteht Allie und auch ihr behinderter Bruder möchte ihr helfen.

 Ich finde ein klein wenig hat sich die Geschichte gezogen, aber mich entschädigt  immer diese Rückblenden von Trip, denn da erfährt man meist mehr. Auch zum Schluss zu hat sich Allie von schüchtern zu einer starken jungen Frau entwickelt, die der Welt endlich zeigen möchte, was genau passiert ist.

Starke Geschichte mit ganz leichten Längen, perfekt erzählt im leichten Jugendschreibstil. Mir hat es richtig gut gefallen. Perfekt für den Herbst, wenn es draußen schneller dunkel wird und man es sich gemütlich machen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen