Sonntag, 25. August 2013

Herzblut-stärker als der Tod von Melissa Darnell Teil 2

Daten

Teil 2/Fantasy

Mira Taschenbuch

hier bestellbar

444 Seiten

Meine Wertung







Zum Inhalt

Sie hat dem hohen Rat der Vampire schwören müssen, das sie sich von Tristan trennt, da Savannah zum Teil Vampir und zum Teil eine Hexe und der Blutdurst allgegenwärtig ist.

Doch es fällt ihr sehr schwer sich von Tristan zu trennen, so dass sie auf dem Rückweg nach Hause nur noch die Minuten genießt, in denen sie zusammen sein dürfen. Doch Tristans Entführung hat Folgen für Savannah, denn in der Zeit wurde ihre Großmutter entführt. Tristan und Savannah eilen ihr zur Hilfe, doch die Großmutter von Savannah stirbt.


Savannah trennt sich von Tristan und trauert um ihre liebe Nana. Bald muss sie wieder in die Schule, wo Tristan schon auf sie wartet.


 Hat ihre Liebe eine Chance??



Mein Fazit


Ich freue mich so sehr darüber, dass ich auch den zweiten Teil bei Blogg dein Buch gewonnen habe und lesen durfte. Der erste Teil war schon voll spannend und ich wollte sofort wissen wie es weiter geht.

Dieser Band knüpft direkt an den ersten Teil an und es geht auch gleich auf den ersten Seiten richtig zur Sache.

Ich finde die Geschichte zwischen einer Halbvampirin und einer Hexe also sowas wie ein Mischwesen,mal t eine interessante Idee,die ich sehr gelungen finde.Ist mal was anderes,als nur Vampir oder nur Hexe. Savannah ist mal etwas besonderes.Denn nicht nur das sie die Vorteile der Vampire vorweisen kann,nein sie lernt auch noch zaubern.

Die Beziehung zwischen den beiden Hauptdarstellern ist sehr schwierig und trotzdem irgendwie auch romantisch, denn dass beide immer noch dasselbe füreinander empfinden, obwohl sie eigentlich Feinde sein sollten, finde ich sehr gut erzählt. 

Die Autorin lässt uns beiden Charakteren folgen, einmal aus der Sicht von Savannah und dann wieder aus der Sicht von Tristan. Ich finde das sehr faszinierend beiden zu folgen und dadurch bleibt es auch immer spannend erzählt.


Schade fand ich aber das Savannah nicht bei ihrer Mutter bleiben konnte und nun der Vater für sie sorgt.Das sie ihre MOM so schnell gehen lassen kann fand ich es etwas komisch.Jahrelang hat der Vater sich nicht um sie gekümmert und auf einmal tut er einen auf guten Vater.Ein bisschen hat mich das geärgert auch weil es so unlogisch klingt.

Trotzdem mag ich die Geschichte...


Der Schreibstil ist soo toll, ich konnte mich wunderbar in die Geschichte einlesen und kann es kaum erwarten wenn der dritte Teil erscheint.

Bitte liebe Autorin schreib schneller,ich möchte nun unbedingt wissen wie es weiter geht.Es musste aber auch wieder an einer echt fiesen Stelle aufhören.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen