Donnerstag, 7. März 2013

Ersehnt von Cate Tiernan


Der zweite Teil der dreibändigen Reihe knüpft genau am ersten Teil an. Inzwischen lebt Nasty schon 2 Monate auf der Farm und ist auf dem guten Weg ihre Dunkelheit zu bekämpfen. Silvester steht an und alle nehmen an einen Zirkel teil und jeder wirft etwas vom alten Jahr ab um im neuen Jahr etwas Neues zu beginnen. 

Auch Nasty wirft ihre Dunkelheit  in die Flammen, auf das sie gut wird. Doch kurz darauf passieren schlimme dunkle Sachen, sie wird auf der Arbeit, die ihr eigentlich sehr viel Freude gemacht hat, gefeuert und steht nun ohne da, auch daheim auf der Farm passieren Dinge und Nasty glaubt, dass sie damit was zu tun hat. Als es wieder ganz schlimm kommt, rennt Nasty prompt von dannen, sie kann nicht mehr auf der Farm bleiben und sie wird von jemanden gefunden, vor dem sie eigentlich versteckt bleiben wollte.




kleines Fazit


Auch der zweite Teil liest sich genau wie der erste sehr spannend und gefühlvoll. Leider wird die Liebe zwischen Nasty und Reyn nicht weitergeführt, wir müssen uns also auf den dritten Teil gedulden. Ich mag ruhige Fantasy Romane gerade auch weil man, die Charakter so besser kennen lernt, wenn man liest wie sie leben. Hier geht es nicht Schlag auf Schlag zu sondern immer schön langsam und zum Ende hin mit einem Knall. Auch finde ich gut das die Bücher nie mit einem Cliffhanger enden, man kann jederzeit sagen so könnte auch das Ende sein, aber natürlich wollen wir wissen ob Nasty  auch ihrem Liebesglück weiter auf die Sprünge hilft und gerade deswegen müssen wir den dritten Teil auch noch lesen. Wer eine ruhige Kugel bei Büchern schiebt und sich mit den Charakteren gern näher beschäftigen kann, wird sein Glück bei diesen Büchern finden.



5 von 5 Sternen 

Loewe Verlag

400 Seiten

Hardcover

Jugendbuch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen