Freitag, 29. März 2013

Demonica Entfesselt von Larissa Ione


 Shade ein Seminus Dämon,hat Runa das Herz gebrochen in dem er fremdging. Runa ist ein Mensch und kann nicht ahnen das Shade so ist. Da wird Runa von einem Werwolf angegriffen und verwandelt sich. Shade und Runa treffen sich in einem Kerker wieder, denn sie beide wurden von jemand sehr bekanntes entführt. Dort foltert man Shade und um zu helfen geht Runa die Verbindung mit Shade ein, doch alles ist noch schlimmer als sie sich vorstellen können denn Shade leidet unter einem Fluch. Sollte er jemals sich in seine Gefährtin verlieben, dann wird er für immer entschwinden
Beide können fliehen und finden Zuflucht in einer Höhle die Shade extra dafür vorgesehen hat sich zu verstecken. Doch was soll er nun tun, mit Runa, denn töten kann er sie nicht. Shade sucht Hilfe bei seinen Brüdern im Dämonenkrankenhaus.




Daten

Punktewertung 4 von 5 Sternchen

TB: Preis 9.99€

Egmont LYX Verlag

425 Seiten


 



Meine Meinung


Schon den ersten Teil hab ich regelrecht verschlungen und musste nun auch endlich Teil 2 lesen. Ich finde es gut wie die Autorin jedem Bruder seine Geschichte widmet. Alles fügt sich trotzdem nahtlos aneinander. Ich mag die Geschichte sehr und werde natürlich auch die anderen Teile noch lesen. Das einzige was ich doch etwas zu viel finde, sind die ganzen Erotikeinlagen, es wird doch irgendwann langweilig immer wieder das gleiche zu lesen. Das wäre auch mein einziger Kritikpunkt, alles andere finde ich toll. Auch der Schreibstil ist klasse, es liest sich sehr flüssig und man merkt gar nicht das schon wieder 100 Seiten rum sind, man möchte gar nicht aufhören zu lesen und wissen was nun noch so kommt. So sollte es auch sein um dem Leser bei Laune zu halten und ich bin sehr gespannt auf den nächsten Teil.

Mittwoch, 20. März 2013

Im Pyjama um halb Vier von Gabriella Engelmann und Jakob M. Leonhardt


Kann man die wahre Liebe über das Internet finden?


Lulu sucht nach Ben, einem Typen den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Deshalb stöbert sie in Facebook nach seinem Profil findet aber einen ganz anderen Ben. Diese beiden kennen sich nicht, lernen sich aber mit jeder Nachricht besser kennen und beide fühlen, dass da mehr ist als sie zu geben wollen. Wird es am Ende doch Liebe?






Fazit


Ich mach es kurz und knapp, ich liebe dieses Buch und die tolle Story um die beiden. Es hat so viel Gefühl und ist so zauberhaft geschrieben, dass ich mit mir hadern musste es nicht in einem Rutsch durchzulesen nur damit es nicht gleich wieder vorbei ist. Es ist soo eine süße Lovestory, man wünscht sich diese Lulu zu sein die das Glück hat einmal so etwas zu erleben. Ja ich glaube an die Liebe im Internet. Ich finde außerdem den Schreibstil  auch richtig gut, denn man erfährt nur durch die Facebook Nachrichten der beiden, wer sie sind und was sie fühlen und denken. Irgendwie doch was Besonderes, dass wir den beiden quasi über die Schulter schauen können und miterleben dürfen wie die beiden sich immer näher kommen, obwohl sie so weit auseinander leben.


 HAPPY END inklusive.





5 von 5 Sternen

Jugendbuch

Arena Verlag

Preis 12.99€

237 Seiten

Dienstag, 19. März 2013

Drachenseele von Angela Planett


Marcus Sonntag ist ein junger Mann und im Kinderheim aufgewachsen. Nun tritt er sein eigenständiges Leben an und mietet zum ersten Mal seine neue Wohnung. Endlich selbstständig, doch dann hat er kaum, dass er die neue Wohnung bezogen hat ein Blackout und wacht in einem Krankenhaus auf. Die Ärzte kümmern sich anscheinend rührend um ihn, als Dr.Schneider ihm eröffnet das er einen Tumor im Kopf hat, der rasend schnell größer wird. Doch Marcus geht es nun gut und er möchte sich nicht als Versuchs Kaninchen hingeben, damit sie eine neuartige Therapie an ihm ausprobieren können. Marcus wacht Stunden später in seinem Bett in seiner neuen Wohnung wieder auf, sein Fenster kaputt…wie ist er hierhergekommen?







Zur Leserunde


Ich habe mich sehr gefreut an der Leserunde mit der Autorin teilnehmen zu können und habe die gedruckte Version gemeinsam mit anderen lesen können. Das hat an sich sehr viel Spaß gemacht, war aber auch ganz anders als die Leserunden die ich kenne. Hier gab es jede Woche Fragen die wir beantwortet haben und wir haben Abschnitt für Abschnitt durchgearbeitet. Leider konnte man hier pro Woche nur immer eine gewisse Anzahl an Seiten lesen und dann lag das Buch rum und man hat gewartet, bis der nächste Abschnitt begann und die Fragen dazu da waren. Das war sehr schwer, weil ich doch immer ganz schön  raus war und doch wieder einiges vergessen hatte. Aber die Erfahrung muss man mal gemacht haben und das mit den Fragen dazu fand ich toll. Soviel dazu.



Fazit


Zu Anfangs fand ich das Buch total spannend, weil die Story vorangetrieben wurde und viele Fragen dazu im Kopf auftauchten und man wissen wolle wie es mit Marcus weiter geht ,leider konnte die Story bis zum Schluss nicht mithalten. Irgendwie fand ich die Geschichte dahinter mit den ganzen Drachen nicht ganz so spannend. Irgendwas hat mir leider gefehlt. Positiv ist mir der Schreibstil der Autorin ins Auge gefallen, alles liest sich locker und leicht verständlich und eigentlich kann die Autorin auch sehr plastisch schreiben. Die Idee zu der Geschichte fand ich großartig und Fantasy Freunde die auf Drachen tierisch abfahren werden hier auch gut bedient. Die Liebesbeziehung von Marcus und der Nachbarin fand ich ehr so nebenbei, aber nicht sehr tiefgründig, da hätte ich mir gern mehr gewünscht und auch mehr erwartet. Einen Pluspunkt gibt es noch für die Cover Gestaltung, die mir richtig gut gefällt. Alles in allem solide Idee und gut umgesetzt und für Fantasy Leser zu empfehlen.



4 von 5 Sternen

amicus Verlag

220 Seiten

gedruckte Version


Mittwoch, 13. März 2013

Breathe Gefangen unter Glas von Sarah Crossan


Breathe Gefangen unter Glas



Zum Inhalt


Eine Welt ohne Sauerstoff, ein Leben unter einer riesigen Kuppel, eine Zweiklassen Gesellschaft. Dort leben Bea, eine Second, Alina eine Rebellin und Quinn ein Premium Bürger der ersten Klasse. Second zu sein ist nicht leicht, denn man muss einen hohen Preis für den Sauerstoff bezahlen, man darf dies nicht durch Sport und andere Sachen verschwenden, auch die Liebe ist nicht leicht, denn wenn man nicht auffällt oder einen Premium heiratet, bleibt man in der unteren Schicht. 
Bea kennt Quinn und Quinn ist ein Premium. Bea liebt ihn, kann es ihm aber nicht zeigen, darum sind sie nur gute Freunde und Quinn ahnt nicht das Bea Gefühle für ihn hegt. Alina kämpft gegen das System Breathe, denn diese versuchen alles die Menschen  in der Kuppel auszubeuten, da diese nicht wollen, dass sie ein selbstbestimmtes Leben führen. 

Um den Rebellen  außerhalb der Kuppel zu helfen, stehlen sie Setzlinge von Bäumen um diese außerhalb der Kuppel an zu pflanzen. Diese wieder rum sollen die Erde mit Sauerstoff füllen, damit Menschen außerhalb der Kuppel leben können. Quinn und Bea planen einen Ausflug nach draußen ins Ödland, dabei treffen sie auf Alina, die fliehen muss denn die Setzlinge die sie gestohlen hat müssen zum Rebellenhain. Bea und Quinn helfen ihr nach draußen doch sie können Alina nicht alleine weiterlaufen lassen und folgen ihr.




Fazit


Die Geschichte wird aus 3 Perspektiven erzählt, einmal aus der Sicht von Bea, Quinn und Alina. Ich persönlich finde das richtig gut, dadurch lernen wir die 3 gut kennen und wissen was der einzelne denkt und fühlt. Die Story ist mal was Besonderes, so unvollstellbar und das Leben zeichnet sich hart ab, welches man in dieser Dystopie erlebt. Wer kann sich schon vorstellen in einer solch harten Welt zu leben in diesem System? Unvollstellbar, aber auch sehr spannend und lehrreich erzählt. Dies ist der erste Teil und das Ende verspricht das auch der zweite Teil sehr spannend weiter geht. Das Buch liest sich so schnell weg, ich konnte es kaum aus der Hand legen, ich musste wissen wie es weiter geht. Man merkt schon, dass mich das Buch  fasziniert, denn ich mag Dystopien sehr gern. Auf jeden Fall kann ich es jeden ans Herz legen, zu lesen, denn  hier hat man eine super spannende Geschichte.



5 von 5 Sternen

Jugenbuch/Dystopie

DTV Verlag

gebunden/16,95€

432 Seiten




Sonntag, 10. März 2013

Null Null Siebzig Agent an Bord von Marlies Ferber

Ein Fall für Ex Agent James Gerald





Leinen los und ab geht die wilde Fahrt!!



James Gerald pensionierter Ex SIS Agent wird eingeladen zu einer Rundreise auf einem Kreuzfahrtschiff. Seine ehemalige Kollegin und Hausnachbarin Sheila Humphrey, Mutter möchte ihren 90 sten  auf einem Kreuzfahrschiff  feiern und es nochmals richtig krachen lassen. James ist kein großer Seefahrer, hat die Beine lieber auf festen Boden, trotzdem, sagt er zu und geht zusammen mit  Sheila an Bord. Alle  vergnügen sich auf dem Schiff, bis der Ehemann von Sheilas Mutter Phyllis verschwindet. James darf wieder ermitteln und deckt eine delikate Verschwörung auf.






Fazit


Die beiden Senioren auf großer Fahrt, ich habe mich so sehr gefreut das ich nun auch den zweiten Einsatz der beiden erleben durfte. Der erste Teil hatte es mir schon angetan und die beiden sind einem nun noch mehr ans Herz gewachsen. Ich fühlte mich schon nach wenigen Seiten wieder ganz Zuhause und die beiden machen es einen auch leicht, man muss sie einfach mögen. Ich bin ja kein bekennender Freund von Krimis, doch komischer weise mag ich die beiden Senioren und ihre Ermittlungen. Trockene Ermittlung ist hier fehl am Platze, die Autorin wirft uns viel Humor und den Charme der beiden entgegen, was mir nur recht ist, denn so macht es richtig Spaß den beiden zuzusehen wie sie zusammen interagieren. Da bleibt zum Teil kein Auge trocken, wenn sie sich zoffen und dann doch wieder lieb haben. Der Schreibstil ist schön locker und flockig erzählt und liest sich schnell weg. Die Personen sind gut beschrieben und wirken sehr lebensecht. Jeder trägt dort sein Hütchen und man darf mit raten wer hier der Täter und wer das Opfer ist. Alles in allem sehr gelungen und gut erzählt, ich bin gespannt wohin es die beiden weiter verschlägt.


5 von 5 Sternen

350 Seiten

DTV Verlag

Krimi

Donnerstag, 7. März 2013

Ersehnt von Cate Tiernan


Der zweite Teil der dreibändigen Reihe knüpft genau am ersten Teil an. Inzwischen lebt Nasty schon 2 Monate auf der Farm und ist auf dem guten Weg ihre Dunkelheit zu bekämpfen. Silvester steht an und alle nehmen an einen Zirkel teil und jeder wirft etwas vom alten Jahr ab um im neuen Jahr etwas Neues zu beginnen. 

Auch Nasty wirft ihre Dunkelheit  in die Flammen, auf das sie gut wird. Doch kurz darauf passieren schlimme dunkle Sachen, sie wird auf der Arbeit, die ihr eigentlich sehr viel Freude gemacht hat, gefeuert und steht nun ohne da, auch daheim auf der Farm passieren Dinge und Nasty glaubt, dass sie damit was zu tun hat. Als es wieder ganz schlimm kommt, rennt Nasty prompt von dannen, sie kann nicht mehr auf der Farm bleiben und sie wird von jemanden gefunden, vor dem sie eigentlich versteckt bleiben wollte.




kleines Fazit


Auch der zweite Teil liest sich genau wie der erste sehr spannend und gefühlvoll. Leider wird die Liebe zwischen Nasty und Reyn nicht weitergeführt, wir müssen uns also auf den dritten Teil gedulden. Ich mag ruhige Fantasy Romane gerade auch weil man, die Charakter so besser kennen lernt, wenn man liest wie sie leben. Hier geht es nicht Schlag auf Schlag zu sondern immer schön langsam und zum Ende hin mit einem Knall. Auch finde ich gut das die Bücher nie mit einem Cliffhanger enden, man kann jederzeit sagen so könnte auch das Ende sein, aber natürlich wollen wir wissen ob Nasty  auch ihrem Liebesglück weiter auf die Sprünge hilft und gerade deswegen müssen wir den dritten Teil auch noch lesen. Wer eine ruhige Kugel bei Büchern schiebt und sich mit den Charakteren gern näher beschäftigen kann, wird sein Glück bei diesen Büchern finden.



5 von 5 Sternen 

Loewe Verlag

400 Seiten

Hardcover

Jugendbuch