Donnerstag, 7. Februar 2013

Dinner Club von Jana Scheerer


Pia und ihre Freundinnen Georgina, Anke ,Paula und Jule gehen zusammen in eine Klasse. Georgina liebt das kochen, sie darf zuhause nicht kochen da ihr Mom das nicht erlaubt. Um trotzdem hinter ihrem Rücken kochen zu können plant sie ein Guerilla Restaurant und das ausgerechnet in der Schulküche. Da der Rektor dies unter gar keinen Umständen erlaubt, müssen die Mädels heimlich an den Schlüssel für die Schule kommen. Da kommt Valentin genau richtig, denn der besitzt den Schlüssel zu ihrem Glück. Pia’s Schmetterlinge in ihrem Bauch rufen schon nach Valentin und flattern ganz aufgeregt, doch bis jetzt hat Valentin noch keinen Blick für Pia.







Fazit


Ich weiß gar nicht genau wie ich das Buch bewerten soll, da es mir eigentlich von der Geschichte her ganz gut gefallen hat, klar das man jetzt nicht unbedingten Tiefgang in der Geschichte erwarten kann, denn es soll ja auch für Mädels ab 11 Jahren gedacht sein und dafür ist die Geschichte gut und knackig erzählt. Einige winzige Punkte haben mich als Leser gestört.

Als erstes ist mir aufgefallen das die Mädels ja noch unter 18 sind und bei jeder sich bietenden Gelegenheit Alkohol trinken, sei es beim kochen im Essen oder auch in der Kneipe beim aufpassen ,da gibt es bei den Mädels Sekt,Wein,Bier mit Schuss oder auch Eierlikör der Eltern. Ich finde das übertrieben und hat in einem Mädchenroman was als Vorbild dienen soll, eigentlich nichts verloren.

Dann hat mich Pia mit ihrer naiven Art gestört, man möchte das Mädel andauernd schütteln, weil sie nichts merkt. Ja ich war vielleicht auch so früher, ich weiß es nicht mehr, aber so offensichtlich naiv kann man doch mit 16 nicht mehr sein.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, die Autorin schafft es mich zu fesseln und Seite um Seite zu lesen, ohne das Buch aus der Hand zu legen, auch gefiel mir das sie bestimmte Wörter oder Passagen in einer anderen Schriftart geschrieben hat. Das lockert die Geschichte auf  und liest sich schön.

Alles in allem eine nette Geschichte um Freundschaft, Leidenschaft und die erste große Liebe.


Jugendbuch 

3 von 5 Sternen

Pink Verlag

220 Seiten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen