Dienstag, 29. Januar 2013

City of Death – Blutfehde von Lolaca Manhisse

Zum Inhalt



Cherry ist 23 Jahre alt und eine Gestaltwandlerin, sie kann sich in eine Schäferhündin verwandeln .Cherry arbeitet für eine Imobilienfirma die Wohnungen für Vampire vermittelt und führt ansonsten ein ganz normales  Leben .Als Cherry noch klein war wurde ihre Mutter zur Vampirin und konnte nicht bei der Familie bleiben, entschied sich wegzugehen und Cherry hat sie seit dem auch nicht mehr gesehen. Aufgewachsen ist sie bei ihrem Vater der auch immer ein Auge auf sie hat, auch wenn er viel auf Geschäftsreise ist. Eines Abends wird sie in der Firma von einem Vampir angegriffen kann aber fliehen und um Hilfe rufen. Nachdem der Anschlag missglückt ist sucht sie Hilfe bei dem Vampir Will, der für ihren Vater arbeitet und zieht in dessen Haus, in ihrer Wohnung ist sie nicht mehr sicher. Wer setzt eine Belohnung für sie aus, wer verfolgt sie und was hat dieser jemand mit ihr vor?






Fazit


Ich habe das Buch bei einer Leserunde gewonnen und gleich angefangen zu lesen, ich war schon so richtig drin diesen Monat wo ich irgendwie nur mit Vampiren und Gestaltwandlern zu tun hatte. Dieses Buch zeichnet sich, durch sein erzählerisch, rasantes Tempo  aus, welches mich förmlich am Buch kleben lassen hat. Es ist durchweg spannend erzählt und auch Cherry war sehr sympathisch und konnte mich gut in sie hineinfühlen. Unverhofft ,endet der Band unvollendet und man hat schnell begriffen das weitere Bände folgen werden.  Alles in allem aber macht es die Fans der Vampirreihen glücklich und mit diesem Buch wird es einem auch nicht langweilig präsentiert



5 von 5 Sternen

Fantasy



Preis 2,99€


356 Seiten





Montag, 28. Januar 2013

BAT BOY von C.A Raaven


Zur Geschichte

Lucas ist gerade 13 geworden und feiert seinen Geburtstag gleich nach dem auf stehen mit dem Bücherboard über seinen Bett, die Beule die er sich dabei einfängt gleich ehr schon einem Horn. Auch fühlt er sich komisch, irgendwas stimmt nicht. Er hört besser und bekommt bei lauten Stimmen Kopfschmerzen, selbst das Fußballspiel mit seiner Mannschaft muss er abbrechen. Am Nachmittag kommen seine Verwandten und auch sein Cousin der gleich mal mit dem neuen Teleskop spielt um das Mädchen auf dem Balkon, gegenüber  aus zu spionieren, doch das passt Lucas nicht und stößt ihn gegen die Tür, der fliegt grade zu dagegen und dann sind seine Verwandte schneller wieder weg als ihm lieb ist. Da die Sommerferien gerade begonnen haben fahren auch seine Eltern mit ihn in den Urlaub und landen im gleichen Hotel wie Ines, das Mädchen welches gegenüber von ihm im Haus lebt und nicht weiß das sie es war, die er auf dem Balkon gesehen hat und wenn Ines weiß das er das war, hält sie ihn für einen Spanner.
Die Ferien sind vorbei und Lucas muss in die  neue Schule, da er nun in die 7 Klasse geht. Auch Ines ist in dieser Schule, aber sein Verhältnis zu ihr steht nicht zum Besten. Als sein Lehrer auf ihn aufmerksam wird und ihn mit in den BAT Club nimmt erklärt sich warum er so anders ist, warum er stärker und schneller ist als andere Kinder. Denn er ist ein Vampir  und alles woran er bisher geglaubt hat wird über den Haufen gekehrt. Denn BAT steht für Berliner Akademie für Transmutation 



Fazit


Vom Cover her, wäre ich nie aufmerksam auf dieses Buch geworden und wenn ich es mir so anschaue, kommt man gar nicht drauf das dies ein Jugendbuch sein könnte, dazu auch noch eine Vampirgeschichte, daher war ich sehr überrascht als ich die ersten Seiten gelesen habe. Ich liebe ja Vampirgeschichten und auch wie Autoren an das Thema so unterschiedlich angehen, immer wieder entwickelt sich eine unverhofft neue Geschichte. Hier sind Vampire nicht blutrünstig, können sich aber auch verwandeln, nur steckt in jeden etwas anderes. Ich bin beeindruckt wie gut und leicht die Geschichte von der Hand geht, man ist schnell mittendrin und entdeckt eine neue Welt der Vampire.
Ich als Vampirfan bin sehr beeindruckt von dem Buch und warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Teil, denn leider endet das Buch mit einem starken Cliffhanger….ohhh man ist das gemein. Ich kann aber trotzdem das Buch sehr empfehlen, gerade wer Vampire mag wird hier eine spannende leichte und auch tiefgründige Lektüre vorfinden.



5 von 5 Sternen

Fantasy/Jugendbuch

338 Seiten

Printausgabe Link




Donnerstag, 24. Januar 2013

Nilamrut - Im Bann der Ringe von Andrea Bielfeldt

Zur Geschichte



Catherine auch genannt Cat könnte ein ganz normales Mädchen sein, hätte sie nicht seit neusten Träume die sich so real anfühlen. Bei ihren letzten Traum erwachte sie und stellt fest ,dass  sie Brandblasen an den Beinen hat und auch ihr Laken ist mit Ruß beschmutzt. Immer wieder sieht sie einen Jungen den sie sogar malt. Als sie in der Schule nach den Ferien auf genau diesen Jungen trifft, ist sie sicher dass da etwas nicht stimmt und auch Ric der neue an der Schule merkt das Cat was ganz besonderes ist, denn die beiden tragen jeder einen Ring mit einen Edelstein, der anfängt zu glühen wenn die beiden auf einander treffen. Aber auch ihre Freundin Dionne, hat ein Auge auf Ric geworfen und will ihn unbedingt für sich gewinnen. Ihr Plan scheint aufzugehen, aber für welchen Preis?




Fazit


Ich bin sehr unbefangen in dieses Buch hineingegangen, hatte nicht viel von der Story gewusst, aber ich mag Fantasy und hatte mich bei einer Leserunde zu diesem Buch beworben, hatte dann auch das Glück das ebook testlesen zu dürfen. Abwechselnd wird hier aus der Sicht von Cat und Ric und Levian erzählt, was sich sehr gut macht, da man aus diesen Perspektiven einfach mehr in die Geschichte und in die Charakter hineinfindet, dadurch wurde die Story praktisch spannend und flüssig erzählt. Alles ist sehr geheimnisvoll und man möchte gern wissen wie alles zusammenhängt. Der Spannungsbogen spitze sich immer mehr zu und man blieb dabei um mehr zu erfahren und ab und immer wieder  schafft es die Autorin den Leser zu verwirren um dann wieder einige Bröckchen zu den Rätseln fallen zulassen, damit dem Leser nicht langweilig wird. Das hat sie  geschafft, ich wurde immer schneller mit dem lesen und dann kam leider auch schon das Ende und nun müssen wir uns gedulden um zu erfahren wie es weitergeht. Ich freu mich auf Teil 2.Wer Mystery Fantasy mag kann hier zugreifen. Ob jung oder alt ,jeder Leser wird bedient.




478 Seiten

5 von 5 Sternen

ebook



Dienstag, 22. Januar 2013

Jäger der Nacht Band 2 von Nalini Singh


Der zweite Band der Gestaltwandlerreihe von Nalini Singh



Im zweiten Band der Reihe geht es um die junge Mediale Faith NightStar,die die Fähigkeit besitzt die Zukunft vorherzusehen. Aber sie setzt ihre Fähigkeit nur zu Geschäftszecken ein um das Vermögen vieler Medialen zu vermehren und sie ist bei ihrem Volk sehr wertvoll, denn viele Arbeitsplätze werden so geschaffen. Faith lebt zurückgezogen am Rande des Reviers der Leoparden und so wird Vaughn auf sie aufmerksam bei einen seiner Streifzüge durchs Revier, wobei er sich fragt wer dort wohl so abgeschieden wohnt. Als Faith erfährt das ihre Schwester ermordet wurde, bringt das  ihre Gefühlswelt durcheinander und sie verlässt die Sicherheit um bei den Leoparden um Hilfe zu bitten, den Mord an ihrer Schwester aufzuklären, denn der Mörder lässt sie immer wieder wissen, das es weitere Opfer geben wird. Doch was sie bei den Leoparden findet ,weckt ihre Leidenschaft und bringt ihr vielleicht auch den Tod.







Fazit


Der zweite Band hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste Teil der Reihe. Zu sehr ähnelt die Geschichte dem ersten Teil und auch die Wortwiederholungen, das immer wieder betont wird wie wertvoll sie ist und auch die Gemeinsamkeiten das sie auch das Medialnet verlassen möchte um mit einem Leoparden zusammen sein zu können, langweilen ein bisschen. Irgendwie war es zwar gut geschrieben aber dass es nichts neues ist, macht das Ganze ein wenig fad. Vielleicht hab ich mich zu sehr darauf versteift etwas ganz anderes zu lesen, als wie im ersten Band, aber die Geschehnisse sind zu sehr an Band 1 geknüpft. Dadurch bin ich leider nicht ganz so gut in die Geschichte rein gekommen wie beim ersten Teil, wobei ich nicht sagen kann das es nicht gut geschrieben ist, das ist es ja auch gar nicht. Vielleicht hätte ich nicht gleich nach dem lesen des ersten Bandes den zweiten auch noch gleich lesen sollen, vielleicht hätte es mir dann auch noch besser gefallen. Erotische Szenen gibt es hier kaum, im ersten Teil ging es derweil munter und deftig zu, hier hingegen gab es kaum was davon, da hab ich etwas mehr erwartet, muss ich mit einem Zwinkern zugeben. Alles in allem kann man diesen Band lesen, so für zwischendurch ist er toll. Auch die Charakter aus dem ersten Teil sind wieder dabei spielen hier aber keine grundlegende Rolle.




3 von 5 Sternen

Fantasy

380 Seiten

Kostenpunkt 9,95€

Egmont-lyx Verlag



Freitag, 18. Januar 2013

Verführt von Larissa Ione /Band 1

Zur Geschichte


Tayla Mancuso ist eine Dämonenjägern bei den Agis,die zu ihrer Familie gehören, denn ihr Leben war bis dahin kein Zuckerschlecken, doch bei den Agis fühlt sie sicher aufgehoben. Eines Tages wird sie schwer verletzt nach einem Kampf mit Dämonen, in ein  Krankenhaus eingeliefert, aber dies ist kein Krankenhaus für Menschen, sondern ein Dämonenkrankenhaus das vom charismatischen Chefarzt Eidolon geleitet wird. der sich irgendwie zu ihr hingezogen fühlt, denn Tayla hütet ein Geheimnis wovon sie selbst nicht mal eine Ahnung hat. Die Dämonen sind ihr schlimmster Feind, doch bald wird sie die Seiten genau abwägen müssen, denn jemand will ihren Tod. Nebenbei muss noch illegaler Organhandel mit Dämonen aufgedeckt werden und Eidolon braucht Tayla.



Fazit


Der erste Band der Reihe wurde mir von einer ganz lieben Buch Youtuberin  empfohlen und so wie sie für diese Reihe geschwärmt hat, wurde ich neugierig. Also hab ich mir die Bände besorgt, bisher sind es 4. Als ich anfing zu lesen war ich überrascht wie gut und spannend es schon anfing auch die deftigen Szenen fand ich sehr gut geschrieben und überhaupt nicht vulgär. Ich habe zu Anfang gedacht, ich würde nie lernen die Dämonen die ganzen Arten, auseinander zu halten, aber doch wurde alles wunderbar erklärt, auch weil es vorne nochmal in Kurzfassung eine Erklärung der Rassen gab. Alles in allem konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und es hat mir viel Spaß bereitet dieses tolle Buch zu lesen. Natürlich werde ich bald den nächsten Teil verschlingen denn ich bin sehr gespannt wie es weitergeht mit der Buffy.



5 von 5 Sternen

444 Seiten

Fantasy

LYX Verlag



Montag, 14. Januar 2013

Leoparden Blut von Nalini Singh Band 1


Sascha Duncan lebt als Mediale in einer Welt ohne Gefühle auf, doch sie ist anders und niemand von ihrem Volk darf mitbekommen das sie fehlerhaft ist, denn Gefühle darf man nicht haben, das hatte man ihr, das ganze Leben erzählt. Doch als sie den Auftrag erhält bei einem Bauauftrag an der Seite mit den Gestaltwandlern zu arbeiten muss sie den Auftrag annehmen. Doch dort trifft sie auf Lucas Anführer der DarkRiver Leoparden und Lucas spürt sofort was sich in Sascha verbirgt. Lucas hat aber eine Aufgabe die er nicht vergessen darf, er muss den Mord an einer Leopardenfrau aufklären. Ob Sascha ihm hilft?







Fazit


Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, als ich dieses wunderschöne Cover gesehen habe und auch die Autorin taucht sehr oft im Literarturmagazin auf so dass ich sehr neugierig wurde, wie sich ihre Bücher lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht, ich war so schnell in der Geschichte drin, das ich gar nicht mehr aufhören konnte Seite um Seite zu lesen wie es mit den beiden weiter geht. Was ich auch gut finde, ist das es zwar eine Reihe ist, soweit ich das sehen konnte, sind hier schon 10 Bände erschienen und das die Bücher in sich komplett abschließen. Das ist gut, das heißt auch, dass man irgendwie hier nicht gezwungen wird in einer Reihe zu lesen um die Bücher zu verstehen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir außerordentlich gut und ich werde mir nun alle Bände nach und nach zulegen um einfach noch mehr von ihren Büchern und Geschichten genießen zu können.


Buchdaten


5 von 5 Sternen

Romance Fantasy

378 Seiten

Band 1



Preis 9.95 €


Donnerstag, 10. Januar 2013

Vampire Detective. Die zauberhafte Mrs. Moon von J.R.Rain


Samantha Moon ist Privatdetektivin, verheiratete Mutter zweier Kinder und Vampirin. Leicht fällt es ihr nicht, ein ruhiges Leben zu führen, denn sie verträgt das Sonnenlicht nicht und arbeitet nur nachts. Um ihre Kinder kümmert sie sich sehr liebevoll aber sie ist eine Mutter die am Tage mit den Kindern nichts unternehmen kann. Wenn die Kinder in der Schule sind schläft sie und wartet darauf, dass die Sonne untergeht. Da sie von zu Hause aus arbeitet brauch sie tagsüber nicht groß raus zugehen und wenn doch trägt sie Sun Blocker und Sonnenbrille und bleibt nie lange in der Sonne. Ihr neuer Fall ist merkwürdig, da wird ein Mann 5 Mal in den Kopf geschossen und stirbt trotzdem nicht und dieser Mann engagiert Mrs Moon um heraus zu finden, wer ihm ans Leder will. Irgendwas stimmt nicht mit dem Typen, nicht ohne Grund wendet er sich an die zauberhafte Mrs Moon. Da ist dann auch noch ihr Mann, der weiß was sie ist und scheinbar geht er auch noch fremd.







Fazit


Ich brauchte mal wieder was Leichtes für zwischendurch und dafür ist dieses Büchlein wie gemacht. Es liest sich flüssig und spannend und man kann das ein oder andere Mal auch schmunzeln, trotzdem  fällt es einem nicht leicht kein  Mitleid mit ihr zu haben, denn ihr Leben mit einer Familie ist alles andere als leicht. Trotzdem ist sie eine taffe Lady die sich zu wehren weiß. Ich hatte viel Spaß mit dem Buch auch wenn es etwas kurz geraten ist und viel zu schnell vorbei war. Ich brauchte mal wieder etwas Leichtes für zwischendurch  und dieses hat mich zu unterhalten verstanden. Daumen hoch für diese Frau.




272 Seiten

rororo Verlag

Fantasy/ Frauenroman

4 von 5 Sternen