Mittwoch, 26. Dezember 2012

Diebe in der Nacht von Boris Pfeiffer

zur Geschichte


Jenny, Addi und Agan leben in Berlin und lernen sich auf eine Autogrammstunde im KaDeWe kennen und werden Freunde.Sie untersuchen zusammen eine heiße Spur die ins Museum führt,dort spricht ein Bild zu dem Museumswärter und dieser hat scheinbar große Angst,denn nicht nur das dass Bild spricht nein es treten auch gestalten aus dem Bild hervor.Alle drei werden die unsichtbar und dennoch da Affen und gehen dem Geheimnis nach.







Fazit



Mein Sohn ist ein sehr fauler Leser und somit habe ich hm ab und an mal ein Kapitel vorgelesen und wir beide waren von der Geschichte angetan,da diese sehr spannend gestaltet worden ist und auch die drei und der kleine affe sind uns ans Herz gewachsen und mein Sohn meinte sone Freunde hätte er auch sehr gern,mit denen erlebt man Abenteuer.sehr zu empfehlen,da es sich wie nix weg liest und man danach gern wissen möchte was die drei,oder vier noch alles so erleben.



 5 von 5 Sternen

Kinder und Jugendbuch

Band 1

Kosmos Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen