Montag, 5. November 2012

Du oder Das ganze Leben von Simone Elkeles


Zur Geschichte



Hier geht es um zwei Menschen die unterschiedlicher kaum sein können. Brittany kommt aus der oberen Schicht in Amerika, ist weiß und lebt in einem wohlhabenden Viertel .Ihre Eltern geben vor das alles in ihrem Leben perfekt läuft, doch hinter der Fassade bröckelt es gewaltig. Ihre Eltern leben aneinander vorbei, der Vater geht früh zu Arbeit und kommt spät nach Hause, um den Zorn seiner Frau zu entgehen, denn diese ist mit dem Leben welches  sie präsentieren, heillos überfordert. Brittany hat eine körperlich behinderte große Schwester, die sich auch nur verbal äußern kann, keineswegs ist sie geistig nicht auf der Höhe aber das Leben mit ihr fällt den Eltern nicht leicht. Am besten wäre sie in einem Heim aufgehoben aber Brittany möchte das auf keinen Fall. Sie liebt ihre Schwester über alles. Weil ihre Schwester nicht perfekt ist, muss Britt den Eltern das perfekte Gegenteil ihrer Schwester sein.








Auf der anderen Seite in einem Armenviertel lebt Alex mit seiner Mutter und seinen Brüdern. Sie sind Immigranten aus Mexiko, der Vater wurde erschossen, als Alex 6 Jahre alt war, er hat alles mit ansehen müssen, kann sich aber nicht mehr genau daran erinnern. Alex möchte seine Familie schützen und dazu muss er in einer Gang sein. Die Gang ist in diesem Viertel ist sehr wichtig, denn gehört man nicht dazu, ist man dagegen. Alex und Brittany treffen im Chemieunterricht das erste Mal bewusst aufeinander, beide werden sie zu Chemiepartnern verdonnert und müssen an einem gemeinsamen Projekt zusammenarbeiten. Beide müssen nun versuchen das beste aus der Situation zu machen, denn  ihre Welten können nicht ferner auseinanderliegen.




Fazit



Ein wunderbares Märchen alla Romeo und Julia, mit einer Flut von Bildern die sich wunderschön zu einer Geschichte formen. Sehr kraftvoll und mitreißend geschrieben und bleibt lange im Kopf. Leseempfehlung!!!




5 von 5 Sternen


Jugendbuch


428 Seiten



1 Kommentar: