Samstag, 14. Juli 2012

Elfenblick von Katrin Lankers


Ich bin eben mit dem Buch fertig geworden und gebe hier nun meine Rezension in schriftlicher Form ab
Zur Geschichte
Mageli ist ein besonderes Mädchen, sie ist vielleicht schüchtern und etwas naiv, bisweilen auch etwas anstrengend aber sie ist auch ein nettes Mädchen von nebenan. Viele Freunde hat sie leider auch nicht, aber ihre beste Freundin heißt Rosann. Irgendwie spürt Mageli das sie anders ist, sie spricht ihre Mutter immer mit Vornamen an und fängt sich an zu fragen ob sie wirklich die richtige Tochter ihrer Eltern ist. Sie beginnt in den privaten Akten ihrer Eltern zu schnüffeln , sie setzt sich mit einer der Hebammen in Verbindung, um mehr zu erfahren. Leider wird diese kurze Zeit später getötet. Wer tut so was und warum? Eines Tages im Wald, wo sie überfallen wird, trifft sie auf Erin, der genau so spitze Ohren hat wie sie, der sie dann auch rettet. Erin ist ein Elf und Mageli verliebt sich in Ihn, bis er eines Tages ihr im Traum begegnet und ihr erzählt das er gefangen worden ist und nur sie ihn retten kann. Mageli lässt alles stehen und liegen und macht sich auf den Weg zu der Elfenstadt um ihren geliebten Erin zu befreien.

So viel zur Geschichte.





Mein Fazit


Das Cover hat mich regelrecht angesprungen und gesagt, los lies mich und ich war hin und weg, bei diesen tollen Cover. Da ich auch gerne Fantasy Jugendbücher lese, war dieses Buch genau das richtige für mich. Zum Glück hat sich die Geschichte anfangs noch gut weg gelesen aber als Mageli sich auf den Weg gemacht hat Erin zu befreien, fing es an sich in die Länge zu ziehen. Auch die Liebesgeschichte zwischen Mageli und Erin kam irgendwie nicht in Fahrt, sie hatten gar keine Zeit sich richtig kennen zu lernen. Ich hatte hier das Gefühl, das die Zeit viel zu kurz war ,um sich so nahe zu fühlen. Vielleicht habe ich auch eine andere Einstellung zur Liebe als 2 Teenager.Ich bin ja auch keine 12 mehr. Was ich gut fand ist, das soviel wie ich bemerkt habe, es diesmal wohl keinen 2 Teil mehr geben wird und die Geschichte so fertig erzählt ist. Falls ich da falsch liege bitte ich um Entschuldigung. Ich sehe es als positiv an nicht wieder eine Reihe zu beginnen, irgendwann hat man es einfach satt. Das Ende war für mich unbefriedigend, leider. Ich hatte das Gefühl das hier die Autorin einfach fertig werden wollte um die Geschichte nicht noch länger zu ziehen. Für ein gutes Fantasy Buch hat mir leider vieles an Spannung gefehlt aber ich denke für 12 jährige ist es ein gutes Buch.
Vielen Dank das ich als Testleserin ausgewählt wurde und dieses Buch lesen durfte.



3 von 5 Sternen

Fantasy Jugendbuch


438 Seiten


Kommentare:

  1. Ja das Cover ist wirklich toll.
    Meine Meinung zu diesem Buch sieht so ungefähr aus wie deine :D.
    SUper geschrieben....
    Bin mal Leser geworden, vielleicht schaust du ja auch mal bei mir rein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke das freut mich das sie dir gefällt.Ich hatte ein bisschen Angst die Rezension zu schreiben,wusste nicht ob ich dem Buch gerecht werde.LG Aleena

      Löschen
  2. Hey:)
    Das Buch hab ich auf der Wunschliste.. Ich will das umbedingt haben:)
    Ich hoffe, mir gefällt es ;D
    Hast jetzt einen Leser mehr:)
    Und du hast einen Award von mir bekommen:
    http://naddys-books.blogspot.de/2012/07/hilfe-ein-award-o.html
    LG
    Naddy♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank,freu mich das Du Leser meines Blogs geworden bist.LG Aleena

      Löschen