Donnerstag, 10. Mai 2012

Eragon die Weisheit des Feuers von Christoher Paolini





Da das Buch zu einer Serie gehört werde ich hier an dieses Stelle keine Zusammenfassung bringen um was es in dem Buch geht.


Fazit


Dieses Buch ist der dritte Band der Reihe.Zu Anfang hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte wieder reinzukommen,da ich die beiden Vorgänger vor etwas 6 Monaten gelesen habe.
nach und nach ging es dann endlich vorran und es wurde zum Glück nicht nur gekämpft.ich hatte schon Bedenken das es sich sehr viel mit Politik und Kriege handeln könnte,was zum Glück nicht bestätigt wurde.Man trifft viele Bekannte aus den beiden ersten Teilen wieder und viele Sachen aus dem zweiten Band wurden hier aufgegriffen und zu Ende erzählt.Rohan hat mir in diesem Band nicht so gut wie im zweiten Band gefallen,da er hier doch etwas einseitig daher kommt,hier kennt er keinen Schmerz und kämpft und kämpft  (naja er macht nicht tiefgreifendes im dritten Band),dafür kommt Eragon mehr aus sich heraus.Eigentlich hat es sich weggelesen und allzu schlecht ist es auch nicht.Das man Zeit für dieses Buches braucht,versteht sich bei fast 1000 Seiten von selbst,kann es aber empfehlen zu lesen.



4 von 5 Sternen


Fantasy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen