Mittwoch, 30. Mai 2012

Delirium von Lauren Oliver


Amor deliria nervosa







 
Zum Buch


Früher war es normal das die Menschen die Liebe kennengelernt haben,mit allen Schattenseiten welche dazu gehören,auch der Liebeskummer und den Schmerz wenn man die Liebe seines Lebens nicht behalten kann.Jetzt in dieser Zukunft gibt es Mauern und Menschen die von der Liebe geheilt werden.Es gibt ein Heilmittel den alle bekommen wenn sie 18 sind,vorher geht es nicht.Danach bekommt man eine Liste mit möglichen Partnern und diesen heiratet man denn Liebe gibt es nicht mehr,man bekommt es nicht mit das einen was fehlt,man denkt so ist es richtig zu leben.Bei den Leuten wo es nicht funktioniert die werden entweder in die Gruft gesteckt oder müssen fliehen in die Außenwelt hinter dem Stacheldrahtzaun.Diese sind dann die Ausgestossenen.
Lena ist 17 und ein ganz normales Mädchen geht zur Schule und möchte später studieren.Sie hat auch eine Freundin mit der sie meiste Zeit abhängt und beide warten auf die Zeit wo sie das Heilmittel bekommen sollen.Doch Hana lernt eine Welt außerhalb des Zwanges kennen und schleppt Lena mit zu einer verbotenden Party…naja sie lädt sie ein und Lena folgt ihr zu dieser Party wo sie verbotende Musik hören und sich mit Jungen ungezwungen treffen.Dann gibt es Alex einen Jungen der noch studiert und nebenbei als Aufseher arbeitet.Lena sieht ihn das erste Mal bei ihrer Evaluierung,die jeder machen muss bevor er geheilt wird.Eine Art Test  wem man später zugeteilt wird als Partner. Später auf der Party trifft sie ihn wieder und Alex  zeigt ihr was es bedeutet verliebt zu sein .Wird sie ausbrechen zusammen mit Alex?Was wird aus Hana ihrer besten Freundin?


Soweit so gut,das Buch ist soo unglaublich toll geschrieben und so spannend das ich es kaum weglegen konnte.Diese Geschichte hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite.Es gab Stellen im Buch wo ich geheult habe wo ich wütend war und am liebsten Lena angeschrien hätte was zu tun.In so einer Zukunft zu leben ist kaum vorstellbar,aber auch faszinierend zugleich.Es hat mich nicht losgelassen und ist mein persönliches Monatshighlight.


5 von 5 Sternen


410 Seiten

1 Kommentar:

  1. Hey ;D
    schöne rezi, ich war mir dauernd nicht sicher, ob ich es mir kaufe.. Ich bin eigentlich kein Dystopienfan ...

    Würde mich über einen Gegenbesuch freuen

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen