Mittwoch, 30. Mai 2012

Delirium von Lauren Oliver


Amor deliria nervosa







 
Zum Buch


Früher war es normal das die Menschen die Liebe kennengelernt haben,mit allen Schattenseiten welche dazu gehören,auch der Liebeskummer und den Schmerz wenn man die Liebe seines Lebens nicht behalten kann.Jetzt in dieser Zukunft gibt es Mauern und Menschen die von der Liebe geheilt werden.Es gibt ein Heilmittel den alle bekommen wenn sie 18 sind,vorher geht es nicht.Danach bekommt man eine Liste mit möglichen Partnern und diesen heiratet man denn Liebe gibt es nicht mehr,man bekommt es nicht mit das einen was fehlt,man denkt so ist es richtig zu leben.Bei den Leuten wo es nicht funktioniert die werden entweder in die Gruft gesteckt oder müssen fliehen in die Außenwelt hinter dem Stacheldrahtzaun.Diese sind dann die Ausgestossenen.
Lena ist 17 und ein ganz normales Mädchen geht zur Schule und möchte später studieren.Sie hat auch eine Freundin mit der sie meiste Zeit abhängt und beide warten auf die Zeit wo sie das Heilmittel bekommen sollen.Doch Hana lernt eine Welt außerhalb des Zwanges kennen und schleppt Lena mit zu einer verbotenden Party…naja sie lädt sie ein und Lena folgt ihr zu dieser Party wo sie verbotende Musik hören und sich mit Jungen ungezwungen treffen.Dann gibt es Alex einen Jungen der noch studiert und nebenbei als Aufseher arbeitet.Lena sieht ihn das erste Mal bei ihrer Evaluierung,die jeder machen muss bevor er geheilt wird.Eine Art Test  wem man später zugeteilt wird als Partner. Später auf der Party trifft sie ihn wieder und Alex  zeigt ihr was es bedeutet verliebt zu sein .Wird sie ausbrechen zusammen mit Alex?Was wird aus Hana ihrer besten Freundin?


Soweit so gut,das Buch ist soo unglaublich toll geschrieben und so spannend das ich es kaum weglegen konnte.Diese Geschichte hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite.Es gab Stellen im Buch wo ich geheult habe wo ich wütend war und am liebsten Lena angeschrien hätte was zu tun.In so einer Zukunft zu leben ist kaum vorstellbar,aber auch faszinierend zugleich.Es hat mich nicht losgelassen und ist mein persönliches Monatshighlight.


5 von 5 Sternen


410 Seiten

Mein Monat Mai Statistik

ich habe diesen Monat Mai  gelesen


begonnen hab ich den Monat  mit:


1. es hat 285 Seiten

Der Junge aus dem Meer von Aimee Friedman  

 meine Rezi zum Buch  

 

2. es hat 176 Seiten

 Sisters Band 1 von C.B. Lessmann

 

3.  es hat  991 Seiten 

 

Eragon - Die Weisheit des Feuers Christopher Paolini

 Meine Rezi zu Eragon 

 

4. es hat 376 Seiten 

 

Der Klang Deiner Gedanken  von Sarah Sundin

die Rezi zum Buch 

 

 5. es hat 464 Seiten

 

Finding Sky - Die Macht der Seelen 1 von Joss Stirling

Rezi zum Buch


6. es hat 320 Seiten

 

Frettsack von Murmel Clausen

Rezi zum Buch 

 

7. es hat 494 Seiten

 

Göttlich verdammt  von Josephine Angelini

 Rezi zum Buch

 

8. es hat 282 Seiten

 

Susannah - Auch Geister können küssen von Meg Cabot

 

9. es hat 416 Seiten

 

Delirium  von Lauren Oliver

 

 

 insgesamt gelesen hab ich 3804 Seiten

das sind pro Tag etwa 122 Seiten

 

freu mich über Kommentare

 

 

 

 

Sonntag, 27. Mai 2012

Göttlich verdammt von Josephine Angelini




Göttlich verdammt
Rezension


Zum Inhalt werde ich nicht allzu viel schreiben. Das Buch wurde so oft schon rezensiert das ich auch nichts hinzufügen kann ohne mehr zu verraten. Die meisten von Euch werden das Buch schon gelesen haben und endlich habe ich es auch gelesen um mitreden zu können. Helen  und Lucas sind 2 tolle Hauptcharaktere die man einfach ins Herz schließen muss. Anfangs war Helen ein ehr schüchternes Mädchen welche sogar Krämpfe bekam wenn andere ihr zu viel Aufmerksamkeit gaben. Allgemein finde ich die griechische Mythologie recht interessant und die Autorin schafft es mit leichten verständlichen Worten mir diese näher zu bringen. Zum Teil fand ich das schade das Helen und Lucas nicht zusammen sein können, warum erfahrt im Buch. Alles in allen ist es ein tolles Buch was man so nebenbei gut lesen kann um sich zu entspannen,es ist leicht und einfach geschrieben.
Einfach mal lesen ….ich hab mir den zweiten Teil schon vorbestellt.



4 von 5 Sternen

Jugendbuch

Fantasy 

494 Seiten

Mittwoch, 23. Mai 2012

Fettsack von Murmel Clausen

Zur Geschichte


Jens und Sven leben in einer Männer WG.da beide irgendwie keine Perspektive haben,jeder versucht auf seine Weise Geld zu verdienen.Sven geht täglich zum Samen spenden und Jens geht nun auch dort hin.Da er keine Beziehung zu einer Frau hat und schon 37 Jahre ist,denkt man sich halt man könnte doch auf dieser Weise seine Gene streuen und Kinder machen die der Nachwelt erhalten bleiben.Also auf zur Samenbank,nachdem man ihn bescheinigt hat das sein Samen Top on the Rocks ist geht er nun auch täglich hin und verdient sich damit mehr schlecht als recht seinen Lebensunterhalt.Eines Tages jedoch kommt sein Mitbewohner auf die Idee eine Zucht mit Frettchen anzufangen,da die Jungtiere sich auch gut verkaufen lassen.nun ziehen also noch 2 Frettchen mit in die WG.Nachdem man die Tiere genug begutachtet hat,lässt Sven ein Tier raus und dieses verschreckte Tier sieht nur einen Ausweg und zwar den,in die Hose von Jens.Während Sven sich einen weg lacht kriecht das arme Tier erschreckend nah an sein Gebimmel und als Sven das Tier packen will um Jens sein Sack vor den Zähnen des Raubtiers zu bewahren,passiert das was eigentlich verhindert werden sollte.Das Frettchen beißt Jens in den Sack und aus ist es mit der Männlichkeit und Kinder kriegen.Jens erträgt nicht nur in den nächsten Wochen den Schmerz des Bisses sondern auch die Erkenntnis das er vielleicht nie Vater werden wir.Doch halt,da war doch was?Er hat doch fleißig gespendet,warum also nicht mal eben in der Samenbank einbrechen und schauen was aus seinem Sperma geworden ist.gesagt getan und was dann kommt wird sich als das verdammte Irrenhaus entpuppen.






Fazit


ein durch und durch gedachter Männerroman,darüber können auch Männer lachen.Wir Frauen schütteln darüber ehr den Kopf,aber die Geschichte ist einfach auch zu komisch das selbst ich als Frau darüber lachen musste was ich dort so alles lese.Man man ist das ein Irrenhaus.Ich hatte auf jeden Fall auch als nicht Mann meinen Spass mit den ganzen unglaublichen Idioten.ich werde euch jetzt aber nicht verraten wie ich mir die Personen in diesem Buch vorgestellt habe,aber ich glaube das wäre als Film der Hit schlecht hin,so als Komödie des Sommers.Ein Spass nicht nur für Männer.



4 von 5 Sternen


320 Seiten


Heyne Verlag (9. Mai 2012)

Samstag, 19. Mai 2012

Finding Sky die Macht der Seelen 1

Zum Inhalt 





Zu allererst geht es hier um Sky,ein sehr sensibles und schüchternes Mädchen.Sky wurde ausgesetzt auf einem Parkplatz gefunden,da war sie 6 Jahre alt.Da sie sich nicht erinnern kann woher sie kommt wird sie vom einem Waisenhaus zum nächsten gereicht bis sie ihre neuen Eltern kennenlernt,die es in ihr Herz schaffen.Sky blüht auf und sie ziehen aus England weg.Sky kommt in eine neue Schule und findet auf Anhieb neue Freunde.Dann lernt sie Zed kennen,der unnahbare dunkle Zed den Sky heimlich auch anhimmelt.Bei einem Fußballspiel hört sie eine Stimme in ihren Kopf und antwortet ihm und das was niemand gedacht hat ist das zed seine Sky sein Seelenspiegel erkennt.Sky ist verunsichert und glaubt sie ist verrückt.Zed hört sie denn Zed erklärt ihr das sie ein Savant ist ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe ist,genau wie Zeds ganze Familie und nun gehört Sky dazu.








Fazit



Das Buch erinnert mich ein bisschen an die Biss Reihe liest sich genauso leicht und locker weg.Zu Anfangs denkt man noch an ein ganz normales Teeniebuch aber nach und nach wird es mystisch,was der Geschichte einen unglaublichen Kick gibt.Es ist spannend bis zum Schluss geschrieben.Mich ärgert es nur das es wieder eine Reihe ist,also es wird hier auch einen zweiten Band geben und vielleicht auch noch einen dritten.Ich habe nun so viele Bücher in diesem Jahr  gelesen die zum Auftakt  einer Reihe gehören und eigentlich möchte ich nicht jedes Jahr wieder an den Reihen weiterlesen.Ob ich mir hier den zweiten Teil holen werde weiss ich noch nicht.Schade das gerade in diesen Bereich der Jugendbücher immer mehr auf Serien bauen.



4 von 5 Sternen

 464 Seiten

Kinder- & Jugendbuch



Dienstag, 15. Mai 2012

der Klang deiner Gedanken von Sara Sundin

zum Inhalt

Allie und Walt treffen sich das erste mal im Zug auf den Weg zu Freunden die Hochzeit feiern.Beide wissen nicht das sie den gleichen Weg fahren.Da Allie ihre Freundin besucht und dort sieht sie dann auch Walt wieder.beide verbringen eine wundervolle Woche zusammen und lernen sich näher kennen.Sie flirten beide heftig aber Allie verschweigt Walt das sie bereits jemanden anderes versprochen ist.Als der Abschied kommt tauschen beide ihre Adressen aus um sich zu schreiben.Walt ist Leutnant im zweiten Weltkrieg und fliegt Einsätze gegen die Deutschen.Allie ist ein reiches kluges gottesfürchtiges Mädchen und lebt noch bei ihren Eltern bis sie Baxter heiratet und in ihr neues Haus ziehen wird.Doch Baxter hat nur eines im Sinn,er will Allie nur wegen Ihres Erbes heiraten und nicht aus Liebe.Walt und Allie schreiben sich und zarte Gefühle entstehen.Walt weiss das Allie versprochen ist möchte und braucht aber den Kontakt zu Allie.Auch kleine Geschenke schicken sie sich und beide wissen nicht wie sie es sagen sollen das sie sich lieben.keiner weiss vom anderen was für Gefühle sie für diesen empfinden.Allie merkt das Baxter sie nur benutzen will und bricht aus.Sie möchte Baxter nicht heiraten und ein unglückliches Leben ohne Freundschaft und liebe leben.Werden beide zueinander finden?








mein Fazit



ich wollte gar nicht soviel verraten aber es flutschte mir nur so aus der Hand.Ich finde die Geschichte die im 2 Weltkrieg spielt sehr interessant,auch erinnert es mich an den Film Pearl Harbor.Den fand ich ziemlich gut und irgendwie konnte ich mich in die Geschichte und die zarten banden zwischen Allie und Walt hineinfühlen.Man bekommt auch einen guten Einblick wie das Leben die Sorgen und Nöte der Menschen im 2.Weltkrieg ausgesehen haben.Mich hat das Buch überzeugt,es liest sich flott und Temporeich.Ich kann es sehr empfehlen.




4 von 5 Sternen

376 Seiten

 Francke-Buchhandlung; Auflage: 1 (März 2012)


Donnerstag, 10. Mai 2012

Eragon die Weisheit des Feuers von Christoher Paolini





Da das Buch zu einer Serie gehört werde ich hier an dieses Stelle keine Zusammenfassung bringen um was es in dem Buch geht.


Fazit


Dieses Buch ist der dritte Band der Reihe.Zu Anfang hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte wieder reinzukommen,da ich die beiden Vorgänger vor etwas 6 Monaten gelesen habe.
nach und nach ging es dann endlich vorran und es wurde zum Glück nicht nur gekämpft.ich hatte schon Bedenken das es sich sehr viel mit Politik und Kriege handeln könnte,was zum Glück nicht bestätigt wurde.Man trifft viele Bekannte aus den beiden ersten Teilen wieder und viele Sachen aus dem zweiten Band wurden hier aufgegriffen und zu Ende erzählt.Rohan hat mir in diesem Band nicht so gut wie im zweiten Band gefallen,da er hier doch etwas einseitig daher kommt,hier kennt er keinen Schmerz und kämpft und kämpft  (naja er macht nicht tiefgreifendes im dritten Band),dafür kommt Eragon mehr aus sich heraus.Eigentlich hat es sich weggelesen und allzu schlecht ist es auch nicht.Das man Zeit für dieses Buches braucht,versteht sich bei fast 1000 Seiten von selbst,kann es aber empfehlen zu lesen.



4 von 5 Sternen


Fantasy

Dienstag, 1. Mai 2012

Der Junge aus dem Meer

von Aimee Friedman

Zur Geschichte

 Miranda ist ein Ass in Naturwissenschaften und lebt eigentlich in New York.Mirandas Mutter erbt ein altes Ferienhaus auf einer Insel mit dem schönen Namen Selkie Island.Miranda reist dort hin um ihrer Mutter behilflich zu sein,das Haus aufzuräumen und zu verkaufen.Dort lernt Miranda die alten Freunde ihrer Mutter kennen.Auf einer Party lernt sie einen Jungen kennen als sie allein am Strand spazieren geht.Der Junge heißt Leo und fasziniert Miranda und sie lernt Leo näher kennen,irgendetwas verbirgt Leo von Ihr und als sie ihr ein Buch über die Geschichten und Mythen von Selkie Island in die Hände fällt,glaubt sie daran das Leo vielleicht eine Art Meermann sein könnte.Da sie ihn meist am Abend am Strand trifft.Wird Leo ihr Herz treffen und wird Miranda ihres verschenken?







Fazit

ein bisschen erinnert es mich an die Mädchenromanhäftchen wie Cora,es ist ein nette Geschichte über die Liebe.Aber leider auch nicht mehr,schnell ist die Luft raus.Zu Anfangs ist es noch spannend erzählt aber mit jeden Kapitel wurde es langweiliger.Also was nettes zum zwischendrin lesen ist es allemal,da das Buch hier auch nicht allzu dick ist.Wer es mag über die erste große Liebe zu lesen die auf einer Ferieninsel spielt wird dieses Buch mit Sicherheit mögen.wer aber das Abenteuer auf einer mythischen Insel sucht die ohne Schnickschnack ist,dem würde ich das Buch ehr nicht empfehlen.


3 von 5 Sternen

 285 Seiten

 Kinder-/Jugendbuch

 Erscheinungsdatum: 21.04.2011