Donnerstag, 12. April 2012

Purpurmond von Heike Eva Schmidt

Zur Geschichte

Cat ist 17 Jahre alt und zieht mit den Eltern nach Bamberg.In der neuen Schule fühlt sie sich nicht wohl da einige Schüler sie ärgern und mobben.Als sie zu einer Party eingeladen wirdwird sie von den Mädchen in einen alten Keller eingesperrt und muss nun dort sitzen und warten das man sie wieder rauslässt.Im Keller findet sie in der Mauer versteckt ein altes Ledertuch in dem ein Halsreif eingewickelt istden sie gleich auch mal anlegt.Nachdem sie gelesen hat was auf dem alten Lederlappen steht wird ihr schwindlig und sie wird bewusstlos.Als sie zu sich kommt findet sie sich in einer schmutzigen Gasse wieder,die Menschen drumherum sehen merkwürdig aus und reden auch so gestelzt.Sie denkt das es sich vielleicht um einen Film handeln könnte,bissie erfährt das sie im Bamberg im Jahre 1632 befindet.Dem Jahr als sie Hexen noch verbrannt haben und sie selbst hört schon wie ein Junge ihre roten Haare sieht und ihr hinterher schreit Hexe Hexe du sollst brennen....
Als sie kurz danach mit der Menschenmenge mitläuft weil es kein durchkommen in die andere Richtung gibt,sieht sie zum ersten Mal was es heißt hier als Hexe zu gelten,denn Hexen werden auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Nachdem sie aus der Vergangenheit wieder zurück ist,glaubt sie an einen Traum aber der Halsreif ist immer noch da und auch alle Versuche ihn abzubekommen scheitern und Cat merkt wie der Halsreif sich immer mehr zusammen zieht und ihr die Luft zum atmen nimmt.Wer hat ihr diesen Fluch gebracht,Cat folgt der Spur ins Bamberg des 1632.


Fazit


ein Zeitreiseroman vom feinsten,ich liebe zeitreisen egal wo sie hingehen.Man taucht hier ab ins Jahr 1632,eine Zeit der Hexenverfolgung.Das Thema ist gut gewählt,das man der Protagonistin auch rote Haare verpasst hat ist hier für die Geschichte mal so was von Zufall ;-) Auf jeden Fall fiebert man hier mal mit Cat und auch mit Dorothea mit,die es beide nicht leicht haben in dieser zeit nicht aufzufallen.Mir persönlich hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich kann sie wärmstens empfehlen.Die historischen Aspekte fand ich sehr interessant ich hab so einiges dabei gelernt.Alles ist sehr verständlich erzählt mit einen Hauch von Fantasy.Für mich volle Punktzahl.


5 von 5 Sternen

351 Seiten

1 Kommentar:

  1. das Buch klingt sehr spannend!!! ich bin auch eine von denen die sehr viel lesen und immer auf der suche nach was neuem. ich habe gerade angefangen zu bloggen... lust mein erster leser zu werden?

    AntwortenLöschen