Samstag, 21. April 2012

Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis

Zum Inhalt

die 17 jährige Amy führt ein ganz normales Leben,Ihre Eltern aber wollen sich einfrieren lassen um als Passagiere auf der Godspeed,einem Raumschiff,auf eine neue Erde zu reisen.Diese liegt 300 Jahre entfernt.Amy darf entscheiden ob sie den Eltern auf diese Reise begleiten möchte.Nachdem Amy sich entschieden hat mitzureisen wird auch sie eingefroren und sie schläft und träumt ihre Träume.Sie weiß nicht wieviel Zeit vergangen ist als sie erwacht und feststellt das sie jemand vor allen anderen aufgeweckt hat.Nur 50 Jahre zu früh.Ihre Eltern kann sie nicht aufwecken und sie selbst kann auch nicht mehr eingefroren werden und sie muss auf dem Raumschiff herrausbekommen wer der Täter ist der sie einfach aufgeweckt hat und ihr die Chance genommen hat mit ihren Eltern aufzuwecken.50 Jahre soll sie warten in diesem Metallkasten wo alle Menschen gleich sind nur sie mit den roten Haaren und ihren hellen Teint so ganz anders und das sie unbedeutend für die Mission ist das macht man ihr auch schnell klar,den der Älteste hält sie für abkömmlich.Auf dem Schiff gibt es aber auch Hoffnung und diese Hoffnung heißt Junior.Dann werden nach und nach weitere Personen aus dem Tiefschlaf geholt und Amy hat Angst das es bald ihre Eltern treffen könnte.Sie muss schnell handeln und denjenigen finden,der selbst vor Mord nicht zurückschreckt.


Mein Fazit


Dies ist der erste Band einer Trilogie und hat mich voll begeistert.Das ist ja mal ganz was anderes und die Geschichte hat mich derart gefesselt.Man fiebert richtig mit und hofft und bangt mit den beiden.Eine sehr schöne stellenweise auch traurige Geschichte.Was würde man selbst empfinden wenn einem das passiert.Ich glaube das Amy eine sehr starke Persönlichkeit hat,denn sie gibt nicht auf und lässt sich nie unterkriegen.Man kann sich richtig gut in die Geschichte hineinversetzen und das ist in einem Buch sehr wichtig Volle Punktzahl


5 von 5 Sternen
445 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen