Montag, 12. März 2012

Gebannt unter fremdem Himmel

Gebannt unter fremdem Himmel

Um was gehts

Aria 17 Jahre,lebt in einer Welt die perfekter als die Realität sein soll.Abgeschottet in einer Bioshfäre die den Menschen vorgaukelt durch Welten die sie mithilfe eines Smarteye besuchen kann,besser sind als die Realität.Ätherstürme kreisen über den Himmel in der Realität,wo Perry lebt.Perry lebt in einem sogenannten Clan mit seinen Bruder der Kriegsherr ist und seinen Neffen um den er sich gern kümmert,der aber krank ist.Seine Mutter ist gestorben und Perry gibt sich die Schuld.In den Welten wo Aria lebt nennt man die Menschen die ausserhalb der Bioshfäre leben die Aussenseiter oder kurz Babaren.Aria selbst ist eine Siedlerin.Nachdem Aria einen schrecklichen Fehler begeht,den eigentlich ein anderer begangen hat,doch sie kann es nicht beweisen weil dabei ihr Smarteye verloren gegangen ist,wird verstoßen und in der Realität wo die Ätherstürme den Himmel beherschen,ausgesetzt.Aria glaubt das sie nun sterben wird da für sie die Welt nicht das ist wo sie leben kann.Alleingelassen irrt sie nun umher und wird von Perry gefunden.Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen der durch ein Angriff von Siedlern geraubt und entführt wurde.Aria will zu Ihrer Mutter Kontakt aufnehmen.Perry hat ihr Smarteye und beide machen sich auf den Weg zu einem Mann der es reparieren kann,damit sie den Kontakt zu Ihrer Mutter herstellen kann und vielleicht findet Perry dadurch seinen Neffen um Ihn zu retten.Beide kommen sich näher,näher als gedacht und Aria entdeckt eine andere Welt,die vielleicht doch besser ist als die Welt in der Biosfähre.

Fazit

 Dieses Buch ist soo abenteuerlich geschrieben das man es kaum aus der Hand legen kann.Man taucht ab in einer Welt die so unglaublich gut beschrieben wird.Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Aria und Perry erzählt.Was sich sehr gut gelesen hat.Das Buch erzählt von Mut und Stärke und von der Liebe.Die Geschichte hat mich faziniert und erinnert ein wenig an die Tribute von Panem.Ich hab mich super unterhalten gefühlt und freu mich auf den zweiten Teil.Den ich auf jeden Fall wohl auch lesen werde.Danke an dieser Stelle an den Verlag der mir ohne Anforderung,dieses Buch überraschend geschickt hat.5 von 5 Sternen,mehr geht nicht.


430 Seiten
5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen