Donnerstag, 16. Februar 2012

der Anschlag von Stephen King




der Anschlag von Stephen King

Um was geht es?


Wenn die Vergangenheit grausam zuschlägt – Stephen King schreibt die amerikanische Geschichte neu

Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer großer Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht – voller spannender Action, tiefer Einsichten und großer Gefühle.

Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission. Jake soll in die Vergangenheit zurückkehren und das Attentat auf John F. Kennedy vereiteln, um den Gang der Geschichte positiv zu korrigieren. Und so beginnt für Jake ein neues Leben in einer für ihn neuen Welt. Es ist die Welt von Elvis und JFK, von großen amerikanischen Autos und beschwingten Highschool-Tanzveranstaltungen. Es ist die Welt des gequälten Einzelgängers Lee Harvey Oswald, aber auch die der Bibliothekarin Sadie Dunhill, die Jakes große Liebe seines Lebens wird – eines Lebens, das gegen alle normalen Regeln der Zeit verstößt. Und je näher Jake seinem Ziel kommt, den Mord an Kennedy rückgängig zu machen, desto bizarrer wehrt sich die Vergangenheit dagegen – mit aller gnadenlosen Gewalt, die sich auch gegen Jakes neue Liebe richtet


Wie gefällt mir das Buch?

Also ich muss schon sagen,das ist ein Schinken mit sagenhaften 1056 Seiten.Ich hatte das Glück dieses Buch in der Bibliothek ausgeliehen zu bekommen.Ich bin so begeistert das ich es immer wieder schaffe das ein oder andere neue Buch in der Bibliothek zu ergattern,das spart unglaublich viel Geld.

Ich hab es nun fertig  gelesen und es lässt mich nicht los es ist unglaublich spannend erzählt,der typische King Stil halt.Ich habe ja früher in einer Jugendzeit viel Kingromane verschlungen,aber immer nur Horrorbücher von ihm gelesen und gestaunt das der King nun solche Bücher  schreibt.Und bis jetzt kann ich sagen das mir sein Stil auch ganz ohne Horror sehr gut gefällt.
Es wird wohl nicht der letzte Roman sein,den ich von Ihm lesen werde.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen